Nachhaltigkeitsinitiative von BAVC, IG BCE und VCI
Chemie hoch 3

Nachhaltigkeit - kaum ein anderer Begriff aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wird derart vielfältig interpretiert und verwendet. Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen unserer Zeit. Ein Trend, der langfristig unsere Einstellungen, unser Verhalten und unser Wertesystem verändern wird. Bereits heute berichten zahlreiche Unternehmen über ihre Aktivitäten und Maßnahmen zur Nachhaltigkeit; auch Werbung wird immer stärker auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. In der öffentlichen Diskussion wird Nachhaltigkeit meist einseitig und verkürzt als „grün“, als ökologisches Thema wahrgenommen. Mit einer gemeinsamen Initiative von Arbeitgebern, Gewerkschaft und Wirtschaftsverband will die chemische und pharmazeutische Industrie zu einem umfassenderen Nachhaltigkeitsverständnis beitragen.
 
Drei Dimensionen der Nachhaltigkeit
 
Die Chemie-Branche tritt gemeinsam für Nachhaltigkeit ein:
  • Für die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Ökonomie, Ökologie und Soziales
  • Mit drei Organisationen: BAVC, IG BCE und VCI
  • Mit drei Persönlichkeiten: Margret Suckale, Michael Vassiliadis und Karl-Ludwig Kley
  • Mit drei Aktionsfeldern: Handeln, Dialog führen und Kommunizieren
  • Für die drei Zielgruppen: Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
Der Name: Chemie hoch 3 - die Nachhaltigkeits­initiative der deutschen Chemie
 
Schlüsselbranche Chemie
 
Bundesarbeitgeberverband Chemie, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und der Verband der Chemischen Industrie wollen mit dieser Initiative gemeinsam:
  • Die Position der Chemie-Branche als Schlüssel­industrie für nachhaltige Entwicklung ausbauen
  • Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen in der chemischen Industrie weiter attraktiv gestalten
  • Durch einen aktiven und offenen Dialog mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein Klima der Transparenz und des Vertrauens fördern
 Dazu arbeiten die Allianzpartner aktuell auf drei Aktionsfeldern:
  • Handeln: Wir wollen Nachhaltigkeit in der chemischen Industrie fördern und mit konkreten Aktivi­täten voranbringen
  • Dialog führen: Wir wollen die Erwartungen der Stakeholder einholen und in die Branche zurückspiegeln
  • Kommunizieren: Wir wollen die Beiträge der Chemie zur Nachhaltigkeit darstellen und auf Aktivi­täten der Branche aufmerksam machen
Branchenleitlinien
 
Aktuelles Kernelement des Aktionsfeldes „Handeln“ ist die Entwicklung von Branchenleitlinien. Nachdem die Allianzpartner zunächst die konkreten Handlungsfelder abgesteckt und einen gemeinsamen Leitlinienentwurf erstellt haben, läuft derzeit der Abstimmungsprozess mit der jeweiligen Mitgliedschaft. Auf Seiten des BAVC sind 1.900 Mitgliedsunternehmen der Chemie-Arbeitgeberverbände aufgerufen, sich an der Online-Konsultation zu den Leitlinien zu beteiligen. Hinweis: Die Rückmeldefrist läuft aus am 21. Januar 2013. Mitgliedsunternehmen der Chemie-Arbeitgeber erhalten alle notwendigen Informationen zur Teilnahme an der Online-Konsultation bei ihren regionalen Chemie-Arbeitgeberverbänden.
 
Stakeholder-Dialog
 
Parallel zur Entwicklung der Branchenleitlinien führen die Allianzpartner einen intensiven Dialog mit derzeit 20 unterschiedlichen Stakeholdern außerhalb der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Darunter sind Repräsentanten aus Kundenbranchen ebenso wie NGOs, nationale und internationale staatliche Einrichtungen, Kirchen sowie Institutionen aus dem Bereich Wissenschaft. Die Rückmeldungen der Stakeholder werden in die Branche zurückgespiegelt und auch bei der Gestaltung der Branchenleitlinien berücksichtigt.
 
Ambitionen, Leistungen, Lösungen
 
Die Öffentlichkeit soll bis Mitte 2013 über die ersten Ergebnisse der langfristig angelegten Initiative informiert werden. Vorgesehen ist eine Pressekonferenz im Frühjahr nächsten Jahres zur Vorstellung der Branchenleitlinien sowie ein Branchenbericht, der ab Mai 2013 über Ambitionen, Leistungen und Lösungen der Chemie für eine nachhaltige Entwicklung informiert. Abgerundet wird das Informationsangebot durch eine gemeinsame Website.
 
Globale Herausforderungen
 
Nachhaltigkeit wird künftig weiter an Bedeutung gewinnen: Im Jahr 2050 werden 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle streben nach Entwicklungsperspektiven und Lebensqualität in einer intakten Umwelt. Mit steigender Weltbevölkerung wächst der Bedarf an Energie, Rohstoffen, Nahrung, medizinischer Versorgung und Mobilität. Gleichzeitig erfordern Klimawandel, die Regenerationsgrenzen der Ökosysteme und die Verknappung der Rohstoffe einen klugen und langfristig tragfähigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen.
 
Während die Bevölkerung in den Entwicklungs- und Schwellenländern rasant wächst, verläuft die demografische Entwicklung in Deutschland fundamental anders. Wir werden älter und wir werden weniger; das Arbeitskräftepotenzial schrumpft. Die fortschreitende Globalisierung eröffnet neue Märkte, verschärft jedoch auch den Wettbewerb für den Wirtschaftsstandort Deutschland und verringert nationalstaatliche Steuerungsmöglichkeiten.
 
Die chemische Industrie hat diese Herausforderungen erkannt und sieht zugleich die damit verbundenen Chancen. Sie versteht Nachhaltigkeit als Verpflichtung gegenüber den jetzigen und zukünftigen Generationen sowie als Zukunftsstrategie, in der wirtschaftlicher Erfolg mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Verantwortung verknüpft ist.
 
Der Lenkungskreis der Allianzpartner
 
Margret Suckale
Margret Suckale ist Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektorin der BASF SE. Seit Juni 2012 ist sie zugleich stellvertretende Vorsitzende des BAVC.
 
Michael Vassiliadis
Michael Vassiliadis ist Vorsitzender der IG BCE. Seit Mai 2012 leitet er darüber hinaus die neue europäische Industriegewerkschaft IndustriALL Europe.
 
Karl-Ludwig Kley
Karl-Ludwig Kley ist Vorsitzender der Geschäftsleitung der Merck KGaA. Seit Oktober 2012 ist er zudem Präsident des VCI.
 
 


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf ib_12_2012_Nachhaltigkeitsinitiative.pdf 864,5 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87