Erfolgsfaktor Familie
Mitarbeiterbindung im Blick

Der demografische Wandel wird die Konkurrenz um Fachkräfte in den nächsten Jahren verschärfen. Wer Mitarbeiter an ein Unternehmen binden oder neue Fachkräfte gewinnen will, braucht eine innovative und familienbewusste Personalpolitik. Selbst 70 Prozent der Beschäftigten unter 39 Jahren ohne Kinder messen familienfreundlichen Maßnahmen bei der Wahl eines neuen Arbeitgebers eine ebenso große oder sogar eine größere Bedeutung zu wie der Höhe des Gehaltes.

Beitrag für Motivation …

Familienbewusste Personalpolitik kann dazu beitragen, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und die Motivation sowie die Produktivität der bestehenden Belegschaft zu erhöhen. Das zeigen die Beispiele aus Betrieben aller Größenklassen und Branchen des über 3.000 Mitglieder starken Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“. Gestartet ist das bundesweit größte Unternehmensnetzwerk als gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) im Jahr 2006. Das in Berlin ansässige Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ macht die Beispiele aus der Praxis öffentlich – ob als Erfahrungsbericht auf der Website oder auf bundesweit über 100 Veranstaltungen pro Jahr. Dies dient auch einem öffentlichkeitswirksamen Marketing der Unternehmen.

… und Produktivität

Die Palette familienbewusster Maßnahmen, mit denen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen und Mitarbeiter reagiert werden kann, ist groß. So eröffnen sich zum Beispiel mit Hilfe familienbewusster Arbeitszeitgestaltung vielfältige Möglichkeiten, die Bedürfnisse berufstätiger Eltern mit den betrieblichen Erfordernissen in Einklang zu bringen. Ob vollzeitnahe Teilzeit, Vertrauensarbeitszeit, Gleitzeit oder Arbeiten von zu Hause: Viele Arbeitgeber und Beschäftigte nutzen bereits heute flexible Arbeitszeitmodelle. Neben dem Wunsch der Kinderbetreuung wollen Berufstätige vermehrt ihre Angehörigen im Pflegefall selbst betreuen und brauchen dafür flexible Arbeitszeiten.

100 gute Beispiele

Die kürzlich gestartete Initiative „Familienbewusste Arbeitszeiten“ von Bundesfamilienministerium und DIHK wirbt mit den Vorteilen einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Unter www.erfolgsfaktor-familie.de/arbeitszeiten werden 100 gute Beispiele – sowohl von Beschäftigten als auch von Arbeitgebern – in einer neuen Online-Datenbank vorgestellt. Ein Leitfaden gibt praktische Tipps bei der Umsetzung, informiert über rechtliche Aspekte und liefert einen Überblick über die wichtigsten Arbeitszeitmodelle.

Mehr Infos im Sozialpartner-Netz

Auch die Chemie-Sozialpartner IG BCE und BAVC haben in ihrer Sozialpartner-Vereinbarung „Für eine chancengleiche und familienbewusste Personalpolitik“ aus dem Jahr 2006 auf die Notwendigkeit von familiengerechten Rahmenbedingungen hingewiesen. Zur Zeit befindet sich zu diesem Thema eine Publikation in Vorbereitung, in der die Vorteile und unterschiedlichen Flexibilisierungsmöglichkeiten detailliert beschrieben werden. Darüber hinaus bietet das Sozialpartner-Netz von IG BCE und BAVC neben Fakten, Hintergründen und Vereinbarungen auch gelungene Beispiele, wie die Sozialpartner-Vereinbarung in die Praxis umgesetzt werden kann.

Beruf und Familie im Netz

Unter www.chemie-sozialpartner.de können Sie sich über Aktivitäten und Neuerungen in der Chemie-Branche zum Thema Beruf und Familie informieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit der kostenlosen Anmeldung zum Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ erhalten Sie unter www.erfolgsfaktor-familie.de/netzwerk



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf ib_01_11_Mitarbeiterbindung.pdf 29,3 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87