Sozialpartner-Fachtagung
Willkommen 'Generation Bologna'

Am 5. Juni 2012 fand in Frankfurt/Höchst die gemeinsame Sozialpartner-Fachtagung von BAVC und IG BCE statt. Unter dem Titel „Generation Bologna — Status quo und Entwicklungsperspektiven der neuen Hochschulabschlüsse in den Unternehmen der chemischen Industrie“ diskutierten 120 Vertreter der Branche mit Experten aus Wissenschaft und Unternehmen den aktuellen Entwicklungsstand der Bologna-Reform und die ersten Erfahrungen aus der Praxis.
 
Aktuelle Studienergebnisse geben Aufschluss über neueste Entwicklungen
 
Nach der Eröffnung durch Edeltraud Glänzer, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes der IG BCE, sowie BAVC-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Goos, gab Dr. Hans-Peter Klös (Institut der deutschen Wirtschaft Köln) einen Überblick über aktuelle Studienergebnisse zu den neuen Hochschulabschlüssen. Im Zentrum der Betrachtung stand insbesondere die Berufsbefähigung der Bachelor-Absolventen. Hier zeigte sich, dass die Mehrheit der branchenübergreifend befragten Unternehmen mit der Kompetenz der Absolventen zufrieden ist. Die Einmündung der Bachelor-Absolventen in den Arbeitsmarkt erfolgt überwiegend wie bei den „traditionellen Abschlüssen“. Dies gilt auch für Einstiegs­position und Karriereperspektiven, sofern bereits in den Unternehmen Erfahrungswerte mit den neuen Hochschulabschlüssen vorliegen.
Verbesserungspotenzial sehen die befragten Unternehmen insbesondere beim Praxisbezug der Lerninhalte, der Vermittlung von sozialen und kommunikativen Kompetenzen und der Realisierung von Auslandsaufenthalten während des Studiums.
 
Erste Praxiserfahrungen
 
Als Vertreter der Hochschulen stellten Professor Dr. Manfred Hampe (TU Darmstadt) sowie Professor Dr. Udo Müller-Nehler (Provadis Hochschule) erfolgreich umgestellte Studiengänge vor. Aus dem Blickwinkel der Unternehmenspraxis beleuchteten Dr. Kai Beckmann (Mitglied der Geschäftsleitung der Merck KGaA) sowie Nico Münter (Global Human Resources Manager der Unternehmensgruppe Freudenberg Vliesstoffe) die bisherigen Erfahrungen in ihren Unternehmen. Dabei wurde deutlich, dass Bachelor-Absolventen aus dualen Studienmodellen in den Unternehmen etabliert sind.
Im Hinblick auf die Kompetenzprofile externer Bachelor- und Masterabsolventen liegen ebenfalls erste Erfahrungswerte vor. Hier müsse nunmehr die Diskussion über Einsatzgebiete, Funktionen und Entwicklungsperspektiven für Bachelor- und Masterabsolventen und der Aufbau entsprechender Modelle in den Unternehmen fortgesetzt werden. Beate Nörenberg (Roche Diagnostics GmbH) sowie Sinischa Horvat (BASF SE) ergänzten die Praxiseinschätzungen aus Sicht der Betriebsräte.
 
Chemie: attraktiv für Nachwuchskräfte
 
In seiner abschließenden Zusammenfassung stellte Peter Hausmann, Mitglied des geschäftsführenden IG BCE-Hauptvorstandes, fest, dass nach seiner Einschätzung die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, aber auch Fragen der Vergütung nicht isoliert, sondern im Kontext der Gesamtattraktivität der chemischen Industrie für Bachelor- und Masterabsolventen zu diskutieren und zu bewerten seien.
 
Wolfgang Goos hob in seinem Schluss-Statement für den BAVC hervor, dass bei der Bewertung der bisherigen Reformergebnisse und Praxiserfahrungen eine differenzierte Betrachtung nach Hochschultyp und Fachdisziplin unter Berücksichtigung der betrieblichen Anforderungen notwendig sei. Die Ergebnisse der Fachtagung zeigen, dass sich die Chemie bereits heute als attraktive Branche für akademische Nachwuchskräfte präsentiere. Die gemeinsame Botschaft dieser Fachtagung laute demnach: Bachelor und Master sind in der Chemie-Branche willkommen.
 
Nachlesen
Im gemeinsamen Internet-Auftritt von BAVC und IG BCE stehen die Vorträge zur Fachtagung unter www.chemie-sozialpartner.de als Download zur Verfügung.
 


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf ib_07_12_Generation_Bologna.pdf 715,9 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87