Alternde Belegschaften
Wandel in der Altersstruktur

Das Durchschnittsalter in der Chemie-Branche liegt mittlerweile bei 42,9 Jahren. Noch im Jahr 2000 betrug dieser Wert 40,1 Jahre. Besonders anschaulich wird das Phänomen der alternden Belegschaften, wenn man die Veränderungen zwischen den Altersklassen betrachtet.

Mittlerweile sind 6 Prozent der Chemie-Beschäftigten 60 Jahre oder älter, während der Anteil der unter 25-Jährigen bei 7,8 Prozent liegt. Wie stark sich die Altersverteilung bereits gewandelt hat, zeigt sich insbesondere in der Relation der Altersklassen »25 bis 39 Jahre« und »50 bis 59 Jahre«. Mit 29,5 bzw. 27,9 Prozent liegen beide Altersgruppen heute nahezu gleichauf. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 war der Anteil der »jüngeren« gegenüber den »älteren« Beschäftigten mit 41,5 zu 19,7 Prozent noch sehr viel stärker ausgeprägt.
 
Demografiefeste Tarif- und Personalpolitik
 
Übertragen auf die Betriebsebene stellen sich folgende Leitfragen: Wie homogen ist die Zusammensetzung der Belegschaft bezüglich der Altersgruppen im Unternehmen? Wie wird sich die Altersverteilung in den nächsten 5 bis 10 Jahren entwickeln? Welche Besonderheiten in der Altersstruktur weisen einzelne Abteilungen, Bereiche oder Berufsgruppen auf? Und vor allem: Wie lassen sich die personalpolitischen Herausforderungen meistern?
 
Der Tarifvertrag »Lebensarbeitszeit und Demografie« in der Chemie-Branche schafft hier einen Rahmen für die konkrete betriebliche Ausgestaltung. Gemeinsame Intention der Sozialpartner ist es, eine vorausschauende Personalpolitik zu ermöglichen, um so auch in Zukunft eine qualifizierte und produktive Fachkräftebasis zu sichern.
 
Dabei sind die Handlungsfelder vielfältig: Es geht um Gesundheitsförderung, flexible Arbeitszeitmodelle, die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Weiterbildung und lebenslanges Lernen, einen systematischen Wissenstransfer, die Stärkung der Arbeitgeberattraktivität, Rekrutierung und Mitarbeiterbindung. Und es geht um einen notwendigen Kultur- und Bewusstseinswandel im Hinblick auf Altern und Alter —  in der Gesellschaft wie auch in der Arbeitswelt.


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Impuls_9_2015_Wandel_in_der_Altersstruktur.pdf 1,7 MB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87