Schülerbarometer 2014

Welche Arbeitgeber sind für Schülerinnen und Schüler in Deutschland besonders attraktiv? Welche Faktoren spielen bei der Berufs- und Arbeitgeberwahl eine entscheidende Rolle? Welche Unterschiede im Entscheidungsverhalten gibt es zwischen Jungen und Mädchen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich das Schülerbarometer, eine Erhebung des trendence Instituts, die jährlich durchgeführt wird. Insgesamt wurden 2014 in Kooperation mit Gesamt-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland rund 12.000 Schüler zu ihren beruflichen Zielen, Anforderungen und Wünschen befragt. Nachfolgend finden Sie auswählte Ergebnisse der Erhebung.

Wertschätzung und Arbeitsplatzsicherheit sind gefragt

Wertschätzung gegenüber den eigenen Mitarbeitern sowie Arbeitsplatzsicherheit sind die wichtigsten Faktoren, mit denen Arbeitgeber bei Schülern punkten können. Ähnlich bedeutsam sind gute Karriereperspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, attraktive Arbeitsaufgaben sowie eine ausgewogene Work-Life-Balance. Ebenfalls großen Wert wird auf ein kollegiales Arbeitsumfeld und einen guten Führungsstil gelegt. Kurz zusammengefasst: Arbeit muss Spaß machen. Damit setzt sich der Trend der ver-gangenen Jahre fort, dass „weiche“ Faktoren bei der Arbeitgeberwahl von Schülern deutlich stärker ins Gewicht fallen, als beispielsweise die Höhe der Vergütung. Weiterhin auffällig ist, dass ein hohes Maß an Eigenverantwortung im beruflichen Kontext nicht zwangsläufig als besonders anziehend wahrgenommen wird.

Berufswahlentscheidung – Unsicherheit bei Mädchen besonders groß

Mädchen haben zwar mit durchschnittlich 2,5 die etwas besseren Schulnoten als Jungen (2,7), sind aber deutlich unsicherer in Bezug auf ihre berufliche Zukunft. 45 Prozent der Mädchen haben Angst, den falschen Beruf zu wählen – im Vergleich zu 37 Prozent bei den Jungen. Rund die Hälfte der befragten Jugendlichen spürt grundsätzlich einen großen Druck, wenn es um das Thema Berufswahl geht. Die Entscheidungsfindung fällt ihnen schwer. Junge Menschen, die eine Berufsausbildung anstreben, nutzen am häufigsten Angebote der Berufsberatung sowie Praktika und Ferienjobs zur beruflichen Orientierung. Das Internet folgt an dritter Stelle. Die wertvollsten Tipps erhalten Schüler ihrer Einschätzung nach von ihren Eltern. Über 78 Prozent finden das Gespräch mit den Eltern für die eigene Karriereplanung hilfreich. Weitere Informationen finden Sie online unter www.schuelerbarometer.de

trendence Schülerbarometer 2014
Sonderauswertung für das BAVC „Infoboard Bildung“

Faktoren der Arbeitgeberwahl – Alle Befragten
Frage: Wir möchten von Dir gerne wissen, worauf Du bei der Auswahl eines möglichen Arbeitgebers be-sonders achtest. Bitte beurteile, wie wichtig Dir folgende Karriereaspekte sind.

Weitere Artikel und Informationen finden Sie online unter www.bavc.de ► Bildung ► INFOBOARD

Faktoren der Arbeitgeberwahl – nur Befragte, die eine Ausbildung anstreben
Frage: Wir möchten von Dir gerne wissen, worauf Du bei der Auswahl eines möglichen Arbeitgebers besonders achtest. Bitte beurteile, wie WICHTIG Dir folgende Karriereaspekte sind.
 

Quelle Abbildung: trendence Schülerbarometer 2014


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 4_trendence Schülerbarometer 2014.pdf 438,2 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87