BAVC-Mitgliederversammlung 2012
Eggert Voscherau: 'Chemie bleibt Innovationsmotor'

„Die chemische Industrie ist der Innovationsmotor in Deutschland. Das gilt für fast alle Bereiche unseres Lebens, vor allem aber für die Tarifpolitik. Das hat der Chemie-Tarifabschluss 2012 eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, sagte BAVC-Präsident Eggert Voscherau anlässlich der BAVC-Mitgliederversammlung 2012. „Die Chemie-Sozialpartner haben ihre tarifpolitische Spitzenposition mit neuen und innovativen Demografie-Instrumenten weiter ausgebaut. Die Beschäftigten werden angemessen am Erfolg der Branche beteiligt. Das ist starke Tarifpolitik von starken Sozialpartnern.“
 
„Wir gestalten Tarifpolitik aus eigener Kraft“
 
„Entscheidend ist, dass die Schnittmengen in den Zielen von Arbeitgebern und IG BCE größer sind als die Konflikte in den Wegen“, betonte Voscherau. „Auf diesem stabilen Fundament unserer starken Sozialpartnerschaft können wir auch in schwierigen Fragen einen Kompromiss erzielen, der beide Seiten nach vorne bringt. Wir warten nicht auf die Politik, sondern gestalten die großen Themen wie den demografischen Wandel aus eigener Kraft.“
 
Chemie-Sozialpartner: Gemeinsam mehr erreichen
 
„Die Chemie-Sozialpartner haben in der Tarifrunde 2012 erneut gezeigt, dass sie gemeinsam mehr erreichen können. Darin liegt eine wesentliche Stärke der deutschen Chemie-Industrie – und zugleich eine unteilbare Verantwortung“, erklärte Voscherau. „Aus dieser gemeinsamen Verantwortung für die Zukunft der Branche heraus werden wir die Chemie-Sozialpartnerschaft weiter stärken, konstruktiv miteinander streiten und tragfähige Kompromisse suchen. Das ist gut für die Unternehmen, das ist gut für die Beschäftigten, das ist gut für unsere Branche insgesamt.“
 
BAVC: Der tarif- und sozialpolitische Spitzenverband der Chemie-Industrie
 
Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) ist der tarif- und sozialpolitische Spitzenverband der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie großer Teile der Kautschuk- und kunststoffverarbeitenden Industrie. Er vertritt die Interessen seiner 10 regionalen Mitgliedsverbände mit 1.900 Unternehmen und 550.000 Beschäftigten. Der BAVC gilt als tarifpolitisch besonders innovativer Arbeitgeberverband. Sein Verhältnis zum gewerkschaftlichen Gegenpart, der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), ist seit Jahrzehnten durch eine pragmatische Sozialpartnerschaft gekennzeichnet. Der letzte Streik in der deutschen Chemie-Industrie liegt über 40 Jahre zurück.
 
Der neue BAVC-Vorstand
 
Margret Suckale (BASF SE) und Hartmut G. Erlinghagen (Merz GmbH & Co. KGaA) wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Ausgeschieden sind die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Jan H. Peters (Bayer AG) und
Heinz-Gerhard Wente (Continental AG).
 
Der Vorstand des BAVC wurde durch Zuwahl ergänzt.
 
Neu wurden Kathrin Menges (Henkel AG & Co. KGaA) und Elke Strathmann (Continental AG) sowie Klaus Hofmann (Wacker Chemie AG) und Georg Müller (Bayer AG) in den BAVC-Vorstand gewählt.
 
Der BAVC-Vorstand setzt sich demnach wie folgt zusammen:
 
Präsident
Dr. h.c. Eggert Voscherau (BASF SE)
 
Stellvertretende Vorsitzende
Hartmut G. Erlinghagen (Merz GmbH & Co. KGaA)
Margret Suckale (BASF SE)
 
Weitere Mitglieder
Dr. Kai Beckmann (Merck KGaA)
Albert Franz (Mainsite GmbH & Co. KG)
Wolfgang Goos (BAVC)
Klaus Hofmann (Wacker Chemie AG)
Dr. Andreas Hungeling (PCK Raffinerie GmbH)
Willibrord Lampen (Evonik Industries AG)
Kathrin Menges (Henkel AG & Co. KGaA)
Georg Müller (Bayer AG)
Markus Scheib (MiRO Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG)
Elke Strathmann (Continental AG)
 
 


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 01-06-2012-BAVC-Mitgliederversammlung.pdf 88,2 KB
pdf Rede Voscherau_BAVC-Mitgliederversammlung 2012.pdf 904,1 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds Gibuci mint UCI CSSA INQA
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87