Gesundheitsinitiative von BAVC und IG BCE
Chemie-Sozialpartner stellen Branchenleitbild vor

Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben sich auf ein gemeinsames Leitbild für ein erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement verständigt. Das Leitbild soll den Betriebsparteien vor Ort Orientierung bieten für die Fortentwicklung der Gesundheitsaktivitäten im jeweiligen Unternehmen. Es ist Teil der gemeinsamen Initiative „Gutes und gesundes Arbeiten in der Chemie-Branche“, mit der die Sozialpartner das Gesundheitsmanagement auf eine neue Stufe stellen und mehr Sicherheit im Umgang mit psychischer Gesundheit auf betrieblicher Ebene schaffen. BAVC und IG BCE sind überzeugt, dass die Bedeutung eines erfolgreichen Gesundheitsmanagements angesichts der demografischen Entwicklung weiter steigen wird.
 
BAVC-Präsidentin Margret Suckale: „Gesundheit ist Aufgabe der Sozialpartner“
 
„Als Sozialpartner möchten wir das komplexe Thema Gesundheit noch stärker gemeinsam gestalten. Wir kennen die  betrieblichen Notwendigkeiten und können anders als der Gesetzgeber – branchenspezifische Lösungen finden“, betonte BAVC-Präsidentin Margret Suckale. Die Gesundheit der Mitarbeiter sei kein geeignetes Thema für neue Verordnungen, sondern für den Dialog zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. „Ein starkes Engagement im Gesundheitsmanagement zahlt sich aus. Denn gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter sind entscheidend für den Erfolg unserer Branche.“
 
 
IG BCE-Hauptvorstand Ralf Sikorski: „ Individuelle Beschäftigungsfähigkeit langfristig erhalten“
 
„Im Interesse der Beschäftigten und der Unternehmen wollen wir weitere Impulse zur Sicherung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit auf betrieblicher Ebene geben", erläurtert Ralf Sikorski, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE, die Zielsetzung des Branchenleitbildes der Sozialpartner. Gesundheit ist und bleibt das höchste Gut; sowohl im Privaten als auch im Berufsleben. „Deshalb müssen wir uns gemeinsam verstärkt darum sorgen, dass arbeitsbedingte Überlastungen vermieden werden und somit die individuelle Beschäftigungsfähigkeit langfristig erhalten bleibt."
 

Gesundheit, Leistung und Erfolg erhalten und fördern 

Vorgestellt wurde das gemeinsame Leitbild von Chemie-Arbeitgebern und IG BCE in Essen auf einer Sozialpartner-Fachtagung mit etwa 150 Vertretern von Unternehmen, Betriebsräten und Verbänden. Grundlegendes Ziel des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist, Gesundheit, Leistung und Erfolg für das Unternehmen und seine Beschäftigten zu erhalten und zu fördern. Das Leitbild beschreibt, welche Elemente das betriebliche Gesundheitsmanagement umfasst, wie die Zusammenarbeit von Unternehmensleitung, Betriebsräten, Werksärzten und Arbeitsschützern effektiv gestaltet werden kann und welche Schritte umgesetzt werden müssen, um erfolgreich zu sein.
 
BAVC und IG BCE rufen alle verantwortlichen Akteure auf, den zu ihrem Unternehmen passenden nächsten Entwicklungsschritt anzugehen. Auch sind die Beschäftigten selbst aufgefordert, durch ihr Verhalten im privaten und beruflichen Kontext einen aktiven Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten.
 
Das Leitbild im Wortlaut finden Sie auf www.bavc.de


Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 10-09-2014_Gesundheitsinitiative.pdf 112,8 KB
pdf Branchenleitbild Gesundheitsmanagement.pdf 478,6 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds Gibuci mint UCI CSSA INQA
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87