Ausbilder-Wettbewerb 2006

Ausbilder-Wettbewerb 2006

Förderung von Jugendlichen mit unterschiedlichen Leistungspotenzialen

Der Wettbewerb für Ausbilder in der chemischen Industrie wird im Jahr 2006 erneut aufgelegt. Diese gemeinsam vom Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) getragene Veranstaltung wird damit zum insgesamt 12. Mal durchgeführt. Mit dem Wettbewerb für Ausbilderinnen und Ausbilder der chemischen Industrie sollen zum einen neue Lehr- / Lernmethoden und Ausbildungskonzepte gefördert werden, zum anderen soll ein Anreiz gesetzt werden, sich mit einem bestimmten Leitthema intensiver auseinander zu setzen.

Thema 2006
Die duale Ausbildung bietet Schulabsolventen die Chance, einen Beruf zu erlernen um den Einstieg in die Arbeitswelt erfolgreich zu bewältigen. Eine breite Palette an Ausbildungsmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven wird je nach Eignung und Interesse der Jugendlichen durch die Betriebe zur Verfügung gestellt. Das Thema, auf das sich der paritätisch besetzte Chemie-Berufsbildungsrat verständigt hat, lautet: Förderung von Jugendlichen mit unterschiedlichen Leistungspotenzialen.

Das Ziel der dualen Berufsausbildung besteht in der Vermittlung beruflicher Handlungsfähigkeit, um Jugendliche für die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit zu qualifizieren. Die Unternehmen sichern sich durch die Berufsausbildung den eigenen Fachkräftenachwuchs.

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Ausbilder_1_06.PDF 51,6 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87