Jahr der Chemie: Endspurt

Das "Jahr der Chemie" läuft weiter auf vollen Touren: Der vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) organisierte "Tag der offenen Tür", der "Wissenschaftssommer" in Mainz und die von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) durchgeführte "Woche der Chemie" in München haben der Öffentlichkeit die Chemie näher gebracht.

Tag der offenen Tür
Über 400.000 Besucher haben sich am 20. September 2003 "die Chemie" vor Ort angesehen. Der inzwischen fünfte bundesweite Tag der offenen Tür in der Chemie, an der sich 200 Chemiewerke, 40 Hochschulen und 7 Bezirksverwaltungen der Berufsgenossenschaften mit Besichtigungen, Ausstellungen und Unterhaltung beteiligt haben, war damit ein weiterer Höhepunkt im "Jahr der Chemie". Überall im Bundesgebiet hatten die Bürger die Möglichkeit zu sehen, was und wie die chemische Industrie produziert und auf welchen Gebieten die Institute an den Hochschulen forschen. Einer Bilanz des VCI zufolge haben sich seit 1990 an den fünf Tagen der offenen Tür rund
2 Millionen Bundesbürger vor Ort einen Eindruck von den Chemie-Unternehmen verschafft.

Wissenschaftssommer in Mainz
Vom 16. bis 21. September 2003 fand in Mainz der Wissenschaftssommer statt, der von dem Veranstalter "Wissenschaft im
Dialog" organisiert worden ist. Auch dieses große "Event" ist auf erhebliches Interesse gestoßen. So fand als Eröffnungs-Show der "Sound of Chemistry" in der Rheingoldhalle in Mainz statt. Eine großflächige multimediale Inszenierung hat zu neuen "Einsichten" in die Welt der Chemie geführt. Die "lange Nacht der Wissenschaften" fand ähnlich spektakulär an der Johannes-Gutenberg-Universität und am Max-Planck-Institut
für Polymerforschung statt. Der "Wissenschaftsmarkt 2003" hat insbesondere junge Menschen zum Mitmachen eingeladen. Ebenfalls in Mainz waren das Ausstellungsschiff "MS Chemie" sowie der Ausstellungs-Truck "Justus". Dort konnte man sich über die Chemie und ihre Anwendungen
informieren sowie selbst Experimente durchführen. Weitere Ausstellungen, Wettbewerbe, Vortragsveranstaltungen und Konferenzen haben das Programm "rund" gemacht.
"Woche der Chemie"
Weiterer Höhepunkt im Jahr der Chemie war die Woche der Chemie in München, die Mitte Oktober zu Ende ging und die von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) parallel zu ihrer Jahrestagung veranstaltet worden war. Die Highlights: Im Audimax der Technischen Universität München ein Experimental-Vortrag "Von Schwarzer Magie und alchemistischen Zaubereien", in der Residenz die Festveranstaltung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zum 200. Geburtstag Justus von Liebigs. Wettbewerbe, Ausstellungen und Experimente sowie Vorträge und Diskussionen vervollständigten das Programm.

Auf der Zielgerade
Vorgesehene abschließende Veranstaltungen sind:
die zusammenfassende Ausstellung und Show der Chemie-Trilogie am 20. November in Köln mit
- "Der Kuss" - Magie und Chemie,
- "Der Stoff" - Materie und Chemie,
- "Die Quelle" Energie und Chemie.
"Bilanz-Pressekonferenz" zum Jahr der Chemie 2003 am 9. Dezember mit "Stabübergabe" zum "Jahr der Technik 2004".
Internet: www.jahr-der-chemie.de

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87