Auszeichnung für Verdienste um das GemeinwohlDr. Werner Opgenoorth erhält Verdienstkreuz am Bande

Dr. Werner Opgenoorth, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC), ist vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Opgenoorth erhält die Auszeichnung auf Vorschlag des Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen für sein konsequentes persönliches Engagement in den sozialpolitischen Gremien des BAVC und für seinen jahrelangen Einsatz für die Berufsgenossenschaft Chemie (BG Chemie) sowie für die gesetzliche Unfallversicherung.

Ehrenamtliches Engagement für Tarif- und Sozialpolitik

Neben seiner beruflichen Belastung im Vorstand der Beiersdorf AG engagierte sich Opgenoorth viele Jahre ehrenamtlich in der Verbandspolitik der Chemie-Arbeitgeber. Zwischen 1997 und 2003 war der promovierte Psychologe und Betriebswirt Mitglied des Vorstandes des BAVC, in den Jahren 2001 bis 2003 in der Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Der Hauptgeschäftsführer des BAVC, Hans Paul Frey, würdigte die Leistungen des 65jährigen: "Dr. Werner Opgenoorth hat durch seinen persönlichen Einsatz großen Anteil am tarifpolitischen Erfolg der Chemie-Branche. Er hat die zukunftsweisende Gestaltung der Tarifverträge entscheidend geprägt und die Chemie-Sozialpartnerschaft deutlich voran gebracht."

Langfristige Weichenstellungen in der Berufsgenossenschaft

Über das Engagement im Bereich der Chemie-Arbeitgeber hinaus war und ist Opgenoorth seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Chemie-Berufsgenossenschaft tätig. Seit 1993 ist er Vorstandsmitglied, seit 1995 Vorstandsvorsitzender der BG Chemie. Diese Funktion füllt Opgenoorth bis heute mit großer Sachkenntnis und persönlichem Einsatz aus. Dazu Thomas Köhler, Hauptgeschäftsführer der BG Chemie: "Er hat entscheidende Weichenstellungen befördert und richtungsweisende Impulse gegeben. Insbesondere bei der Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Berufsgenossenschaften hat Dr. Werner Opgenoorth große Verdienste im Interesse aller Beteiligten erworben." Seit 2004 ist Opgenoorth zugleich Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Sowohl die BG Chemie als auch die DGUV profitieren von seiner Fähigkeit zu rascher und gründlicher Analyse. In den Selbstverwaltungsgremien ist er ein Garant für eine konstruktive Diskussions- und Entscheidungskultur sowie einen fairen Interessensausgleich.

Opgenoorth ist ein Motor der Reformbewegung in der gesetzlichen Unfallversicherung und begleitet die notwendigen Veränderungen federführend und richtungsweisend. Aktuell bringt er seine Sachkunde und Überzeugungskraft in den laufenden Fusionsprozess ein, an dessen Ende die BG Chemie zusammen mit fünf weiteren Berufsgenossenschaften eine handlungsstarke und zukunftsfähige neue Einheit bilden soll.


Gerne senden wir Ihnen auch ein druckfähiges Foto oder weitere Informationen zu.


Pressekontakte:

BG Chemie BAVC

Ulrike Jansen Burkhard Jahn
Leiterin Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06221) 5235-45 Telefon: (0611) 77881-38
E-Mail: ujansen@bgchemie.de E-Mail: burkhard.jahn@bavc.de

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 22_04_08_2Verdienstkreuz-Opgenoorth.pdf 79,2 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87