Chemie-Tarifrunde 2004:Tarifverhandlungen vertagt auf 14. Mai

Die auf zentraler Ebene fortgesetzten Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten der deutschen chemischen Industrie sind am Donnerstagabend ohne ein Angebot der Arbeitgeber auf den 14. Mai in Lahnstein vertagt worden. Zuvor hatten die Verhandlungskommissionen von Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und IG BCE in zähen Diskussionen keine wesentlichen Annäherungen erzielen können.

Kontroverse Positionen

Die ganztägige Tarifdebatte stand unter dem Vorzeichen der weiterhin schwachen Konjunktur der chemischen Industrie. Wie schon in den vorangegangenen regionalen Verhandlungen, zeigte sich erneut ein erheblicher Dissens in der Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Aussichten für das Jahr 2004. Die Arbeitgeber warnten vor einer Überlastung der vielen mittleren und kleinen Unternehmen, die 3 Jahre Flaute hinter sich hätten. Erstmals wurde in diesem Zusammenhang auch die von der IG BCE geforderte weitere Erhöhung der Ausbildungsplatzzahlen nach Maßgabe des Chemie-Tarifvertrages "Zukunft durch Ausbildung" diskutiert.

Geringer Verteilungsspielraum

Der Verhandlungsführer des BAVC, Hans-Carsten Hansen, erklärte: "Die kontroverse Debatte über die Wirtschaftslage hat gezeigt, dass die Positionen beider Seiten immer noch weit voneinander entfernt sind. Bei diesem Stand der Verhandlungen und angesichts des äußerst geringen Verteilungsspielraums haben die Arbeitgeber kein Angebot abgeben können." Zu einem dauerhaft verkraftbaren Abschluss für die Masse der rund 1.800 Unternehmen im Chemie-Flächentarif sei es noch ein weiter Weg. "Die nächste Verhandlungsrunde am 14. Mai - so Hansen - wird zur Nagelprobe für die Kompromissfähigkeit der Tarifparteien."

Burkhard Jahn
Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Abraham-Lincoln-Str. 24
65189 Wiesbaden
Telefon +49 611 77881-38
Telefax +49 611 77881-24
Internet: www.bavc.de
mail to: burkhard.jahn@bavc.de

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 06-05-2Vertagung.pdf 84,3 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87