Chemie-Tarifrunde 2003:Tarifverhandlungen vertagt auf 7. Mai

Die in zweiter Runde fortgesetzten zentralen Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten der deutschen chemischen Industrie sind ohne Ergebnis geblieben. Sie wurden auf den 7. Mai in Lahnstein vertagt. Die ganztägige Tarifdebatte war überschattet von den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen des andauernden Irak-Krieges.

Erstmals haben sich die Verhandlungs-Kommissionen von Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC) und IG BCE konkreter mit den Themen Qualifizierungs-Tarifvertrag und Ausbildungsinitiative befasst. Sie sind Teil des Gesamtforderungspaketes der IG BCE. Wie schon bei der Wirtschaftsdebatte in der Auftakt-Verhandlung, zeigten sich deutliche Meinungsverschiedenheiten beider Seiten. Wesentliche Aspekte blieben ungeklärt. Da für die Chemie-Arbeit-geber nicht erkennbar wurde, zu welcher Gesamtkostenbelastung die einzelnen Forderungsbestandteile führen, sahen sie sich nicht in der Lage, ein Angebot abzugeben.

Der Verhandlungsführer des BAVC, Dr. Jürgen Maaß erklärte: "Die nächste Verhandlungsrunde wird sehr schwierig. Beide Seiten müssen noch erheblich aufeinander zugehen. Der Weg zu einem Tarif-Kompromiss ist steiniger geworden. Das verschlechterte Wirtschaftsumfeld trägt dazu bei. Der andauernde Irak-Krieg beinhaltet hohe Risiken für die Chemie-Konjunktur. Die IG BCE muss diese Realitäten zur Kenntnis nehmen. Angesichts der nochmals auf jetzt deutlich unter 1 Prozent zurückgenommenen Wachstumsprognose für die Chemie müssen die Tarifparteien besonders vorsichtig handeln. An einem krisengerechten Tarifabschluss führt kein Weg vorbei."

Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.
Burkhard Jahn
Presse
03.04.2003

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 03-04-03.Bremen.pdf 43,5 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87