Chemie-Tarifrunde 2003:Chemie-Tarifverhandlungen vertagt

Die zentralen Tarifverhandlungen für die 580 000 Beschäftigten der deutschen Chemie-Industrie, die am 20. März in Darmstadt begonnen haben, sind nach eintägiger Dauer auf den 3. April in Bremen vertagt worden. Die Tarifparteien haben eine intensive Debatte über die wirtschaftliche Lage der chemischen Industrie geführt. Dabei wurden eine unterschiedliche Beurteilung der Wirtschaftslage und Aussichten für das Jahr 2003 deutlich. Die Chemie-Arbeitgeber wiesen darauf hin, dass sich die Prognosen für die Chemie in den letzten Monaten ständig nach unten entwickelt haben. Ein Aufschwung für die Chemie ist nicht in Sicht. Besondere Risiken bestehen für die Branche durch die im Zuge der Irak-Krise dramatisch gestiegenen Ölpreise. Erdöl ist für die Chemie gleichzeitig Rohstoff und Energieträger. Die Kostenerhöhungen können bereits jetzt nicht weitergegeben werden.

In der Verhandlung am 3. April sollen die Bestandteile des gewerkschaftlichen Forderungspakets im Einzelnen diskutiert werden. Neben einer Entgelterhöhung fordert die IG BCE einen Tarifvertrag zur Qualifizierung sowie eine neuerliche Ausbildungsinitiative.

Dr. Jürgen Maaß, Verhandlungsführer des BAVC, betonte: "Die Chemie-Unternehmen benötigen einen krisengerechten Tarifabschluss, der ihre Kosten nicht zusätzlich zu den externen Risiken unvertretbar erhöht. Angesichts des Umfangs der Forderung ist bereits jetzt erkennbar, dass die Verhandlungen sehr schwierig werden. Die Arbeitgeber gehen jedoch mit dem Ziel zu einem fairen Kompromiss in die weiteren Verhandlungen und erwarten das auch von der Gewerkschaft."

Datum: 20. März 2003
Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.
Abraham-Lincoln-Str. 24
65189 Wiesbaden
Ansprechpartner: Burkhard Jahn
Telefon: +49 611 77881-0
E-Mail: presse@bavc.de

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 20-03-03-Vertagung-TV.pdf 43,8 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87