BAVC zu den Hartz-Vorschlägen: Sinnvolle Ansätze

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) erkennt in den Vorschlägen der Hartz-Kommission sinnvolle Ansätze zum Abbau der Arbeitslosigkeit. "Dazu gehören insbesondere" - so BAVC-Hauptgeschäftsführer Hans Paul Frey - "die Beschleunigung der Arbeitsvermittlung durch frühzeitige Arbeitslosmeldung und Sanktionen bei verspäteter Meldung. Auch die Beweislastumkehr, die Entbürokratisierung der Zeitarbeit und die Liberalisierung der befristeten Beschäftigung für ältere Arbeitnehmer gehen in die richtige Richtung. Insoweit sind die Vorschläge der Hartz-Kommission im Rahmen ihres eingegrenzten Auftrags zu begrüßen."

Aus Sicht der chemischen Industrie sei insbesondere zu begrüßen, dass mit der vorgesehenen Veränderung der Vermittlungsgeschwindigkeit auch das Erfolgsrezept des Transfer-Sozialplans aufgegriffen wird, der in der Chemie entwickelt worden ist. Durch passgenaue und frühzeitige Vermittlungsaktivitäten können nämlich die Chancen der von Arbeitslosigkeit Bedrohten für ein neues Arbeitsverhältnis gesteigert werden.

Versäumnisse

Um aber wirklich nennenswert Arbeitslosigkeit in Deutschland abzubauen, sind weitergehende Maßnahmen unerlässlich. Dazu gehören die Senkung der Lohnnebenkosten durch Abbau versicherungsfremder Leistungen und Beitragssatzsenkungen in der Sozialversicherung. "Eine deutliche Verringerung der Arbeitslosenzahlen wird zudem nur erreicht werden können," - so Frey - "wenn beschäftigungsfreundliche gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen vor allem auch bei der Arbeitsgesetzgebung und im fiskalischen Bereich geschaffen werden."

Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf P-16-08-02.pdf 18,3 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87