BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Reformbedarf: Deutsche stöhnen unter Steuerlast

 

Das EMNID-Institut stellte Ende September bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des BAVC fest, dass die Steuer- und Abgabenbelastung für die deutschen Bürger inzwischen zu einem Kardinalproblem geworden ist.

Führungskräfte-Strukturerhebung: Höhere Akademiker-Quote

 

Der Anteil der Akademiker und Fachhochschulabsolventen an den Chemie-Beschäftigten ist weiter gestiegen.

a) Unsere Meinung: Kritische Lage

 

Im Sommer des vergangenen Jahres hatten die Reformbeschlüsse der Bundesregierung auf Schloss Neuhardenberg einen Wendepunkt in der deutschen Sozialpolitik markiert.

b) Neu geordnet: Industriemeister Chemie

 

Die Neuordnung des Industriemeisters Chemie ist nunmehr abgeschlossen.

Internationaler Chemie-Arbeitskostenvergleich: Westdeutsche Chemie mit Spitzenkosten behauptet Euro-Aufwertung zeigt Wirkung

 

Die Arbeitskostenanalyse des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) für das Jahr 2003 zeigt, dass der Chemie-Standort Westdeutschland im internationalen Vergleich nach wie vor mit den höchsten Arbeitskosten operieren muss.

Niedrigster Krankenstand seit Jahrzehnten

 

Der Krankenstand in der chemischen Industrie könnte in diesem Jahr den bislang niedrigsten Stand erreichen.

Mehr Chemiestudenten

 

Nach Angaben der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat sich die Zahl der Chemiestudienanfänger im Jahr 2003 gegenüber dem Vorjahr erneut kräftig erhöht, während die Zahl der Diplomprüfungen und Promotionen aufgrund der in früheren Jahren stetig abnehmenden Anfängerzahlen zurückgegangen sind.

a) Chemie-Arbeitskosten 2003: Kostenschub durch Sozialversicherung

 

Die Arbeitskosten je Beschäftigtenstunde in der westdeutschen chemischen Industrie lagen nach Berechnungen des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) im Jahr 2003 bei 41,21 Euro.

b) Unsere Meinung: Gegen gesetzliche Mindestlöhne

 

Vor dem Hintergrund der aktuellen und anhaltenden Mindestlohn-Diskussion haben die Chemie-Arbeitgeber die Einführung gesetzlicher Mindestlöhne strikt abgelehnt. Arbeitgeber und Gewerkschaft in der chemischen Industrie bekennen sich weiterhin uneingeschränkt zum Prinzip der Tarifautonomie.

a) Unsere Meinung: Sommertheater

 

Bereits im vergangenen Jahr war die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche eines der Themen der politischen Sommerpause.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87