BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Chemie-Studium: Anfänger und Absolventen

 

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat kürzlich ihren alljährlichen Bericht "Chemiestudiengänge in Deutschland" vorgelegt.

Deutscher Sozialstaat: Teure Transfers

 

Die Finanzprobleme der Rentenversicherung und die dramatische Staatsverschuldung sind inzwischen zum Dauerthema der öffentlichen Diskussion geworden.

Reformen unverzichtbar

 

Dass sich Deutschland grundlegend erneuern muss, um wieder zukunftsfähig zu werden, im internationalen Wettbewerb bestehen zu können und über Wachstum wieder Wohlstand und Beschäftigung zu generieren, ist demoskopischen Umfragen zufolge als Botschaft in weiten Kreisen der Bevölkerung angekommen.

Deutsche Biotechnologie gut im Rennen

 

Deutschland ist auf dem Gebiet der biotechnologischen Forschung im internationalen Vergleich recht gut aufgestellt. So stammt jedes sechste Patent, das im Jahr 2004 beim Europäischen Patentamt für diesen Bereich angemeldet wurde, aus hiesigen Labors.

Neuer BAVC-Präsident Voscherau: Für zukunftsfähige Arbeitsbeziehungen

 

In der Mitgliederversammlung des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) am 10. Juni 2005 in Ludwigshafen ist der Verbands-Vorstand neu gewählt worden.

Unsere Meinung: Heiße Phase

 

Die Chemie-Tarifrunde 2005 hat Fahrt aufgenommen. Nach der Serie der regionalen Auftaktverhandlungen, die am 23. Mai begonnen haben, ist mit der ersten Verhandlung auf Bundesebene am 7. Juni in Hannover die entscheidende Phase eingeleitet worden.

Rohstoffkosten auf Rekordniveau

 

Gestiegene Rohstoffkosten, insbesondere im Ölsektor, haben den Preisdruck in der chemischen Industrie erheblich verstärkt.

b) Deutsche Chemie-Produktivität: Keineswegs Spitze

 

Wegen ihrer Exporterfolge gilt die deutsche Chemie als besonders produktiv. Ein internationaler Vergleich bestätigt diese Annahme jedoch nicht. Sowohl gemessen am Produktivitätsniveau als auch an der Produktivitätsdynamik hat die deutsche Chemie nur einen Platz im Mittelfeld inne.

a) Chemie und Tarifrunde: Zweifelhaftes Zwischenhoch

 

Deutschland steckt in der Wachstumskrise. Der Reihe nach haben die Wirtschaftsforschungsinstitute ihre Konjunktur-Prognosen für die deutsche Wirtschaft zurückgenommen.

Antidiskriminierung: Chemie-Sozialpartner kritisieren Gesetzentwurf

 

Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und IG BCE haben sich in einem Spitzentreffen in Wiesbaden gemeinsam gegen einen unlängst im Bundestag eingebrachten Gesetzentwurf gewandt, mit dem mehrere Antidiskriminierungsrichtlinien der EU in das deutsche Arbeits- und Zivilrecht umgesetzt werden sollen.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87