BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Familienministerin Schröder besucht CSSA

 

CSSA? Einer breiten Öffentlichkeit ist dieses Kürzel bislang eher wenig bekannt. CSSA steht für Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie. Die Stiftung wurde Anfang 2009 gegründet und ist eine von mehreren gemeinsamen Einrichtungen der Chemie-Sozialpartner IG BCE und BAVC (www.cssa-wiesbaden.de).

Führungskräfte-Fortbildung
Recher Chemie-Seminare 2011

 

Die Aufgaben der Führungskräfte in den Unternehmen sind vielfältig und anspruchsvoll. Nicht nur an die fachliche Qualifikation der Vorgesetzten, sondern auch an ihre Führungs- und Kommunikationsfähigkeit werden hohe Anforderungen gestellt. Hinzu kommen die Herausforderungen der modernen Technologien und Managementmethoden, die von den Vorgesetzten positiv aufgegriffen und an den Arbeitsplätzen ihrer Mitarbeiter umgesetzt werden müssen.

Gemeinsamer Aufruf von BAVC und IG BCE
Girls' Day 2010

 

Am 22. April 2010 findet zum zehnten Mal der „Girls’ Day -Mädchen-Zukunftstag“ statt. An diesem Tag öffnen vor allem Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der Klasse 5. Neue Veranstaltungen für den kommenden Girls‘ Day können ab sofort in die Aktionslandkarte unter www.girls-day.de eingetragen werden.

Gesetzliche Unfallversicherung
125 Jahre Stabilität und Schutz

 

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat Anlass zum Feiern: Vor 125 Jahren wurde der Grundstein gelegt für den Schutz von Arbeitnehmern vor Berufskrankheiten, Arbeitsunfällen und deren Folgen. Heute sind die Berufsgenossenschaften insbesondere für Prävention und Rehabilitation sowie für die finanzielle Absicherung berufsunfähiger Arbeitnehmer zuständig.

Kaufkrafttheorie
Die Gleichung geht nicht auf

 

Wie immer bei Tarifverhandlungen begründen die Arbeitnehmervertretungen ihre Forderungen auch mit dem Kaufkraftargument: Demnach sollen kräftige Lohnerhöhungen erst dem Konsum, dann - weil Kapazitäten fehlen - den Investitionen in der Konsumgüterindustrie und zuletzt der Beschäftigung auf die Beine helfen. Denn neue Maschinen wollen auch bedient werden. Doch diese einfache Rechnung geht nicht auf.

Konjunktur
Auf wackligen Beinen

 

Nachdem die Chemie-Konjunktur zum Jahresanfang 2009 „stehend K.O.“ war (vgl. Informationsbrief 1/2010) hat sie sich – um im Bild zu bleiben – taumelnd von Runde zu Runde gerettet, steht aber zum Jahresbeginn 2010 noch immer auf sehr wackligen Beinen. Dies zeigt der saisonbereinigte Nettoproduktionsindex, der die durchschnittliche Entwicklung der chemisch-pharmazeutischen Industrie abbildet.

Konjunktur
Chemie-Motor verliert an Fahrt

 

Nach dem gravierenden Einbruch der Konjunktur infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise durchläuft die Chemie-Branche – wie die deutsche Wirtschaft insgesamt – gegenwärtig einen unerwartet schnellen Aufholprozess. Im Krisenjahr 2009 musste die chemische Industrie einen dramatischen Produktionsrückgang von 10 Prozent verkraften.

Konjunktur
Euphoriebremse

 

Gerade zwei Jahre sind vergangen, seit die Welt in den Abgrund geblickt hat. Lehman-Pleite, staatliche Rettungsmaßnahmen und Kurzarbeit lauten einige der Stichworte, die prägend waren für die Krise. Die Chemie-Industrie musste den stärksten Produktionseinbruch seit Jahrzehnten verkraften.

Krisen-Tarifrunde

 

Die Chemie-Industrie braucht einen Tarifabschluss, der nicht zu einem Rückschlag auf dem mühsamen Weg aus der Krise führen darf – dieses Fazit aus den regionalen Tarifverhandlungen können vermutlich sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer unterschreiben. Dennoch bestehen nach den intensiven Diskussionen in den einzelnen Tarifbezirken weiterhin erhebliche Unterschiede in der Frage, wie ein Krisen-Tarifabschluss konkret aussehen kann.

Kurzarbeit
Auf dem Weg zurück zur Normalität

 

Die aktuell verfügbaren Zahlen zur Kurzarbeit in der chemischen Industrie lassen darauf schließen, dass auf dem Arbeitsmarkt das Schlimmste überstanden ist. Die Branche befindet sich offenbar auf dem Weg zurück zur Normalität.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87