BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Gemeinsamer Appell von IG BCE und BAVC
Auf das Betreuungsgeld verzichten!

 

Mit dem geplanten Betreuungsgeld setzt die Bundesregierung nach Einschätzung der Sozialpartner in der chemischen Industrie „ein falsches Signal und falsche Anreize“. Gemeinsam appellieren IG BCE und BAVC deshalb an die Politik, „auf dieses verfehlte Instrument der Familienpolitik zu verzichten“.

Chemie-Sozialpartner
Gemeinsame Verantwortung

 

Eine Entgelterhöhung von 4,5 Prozent für 19 Monate und ein substanzieller Schritt beim Thema „Demografie und Arbeitszeit“: Der Chemie-Tarifabschluss 2012 ist ein fairer Kompromiss, hart verhandelt und gemeinsam getragen von Arbeitgebern und IG BCE.

Berufestruktur-Erhebung 2011
Chemikant bleibt stärkster Ausbildungsberuf

 

Die duale Berufsausbildung ist ein wichtiger Baustein zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses in der chemischen Industrie. Derzeit werden mehr als 26.000 junge Menschen in über 50 verschiedenen Berufen ausgebildet. Das große Engagement der Chemie-Unternehmen in der dualen Berufsausbildung dokumentiert insbesondere das Ausbildungsplatzangebot:

Alternde Belegschaften
Die 5 Demografie-Mythen

 

Der demografische Wandel ist eine der zentralen Herausforderungen in der Arbeitswelt. Kein Wunder, dass die Diskussion um längeres und flexibleres Arbeiten auch die laufenden Chemie-Tarifverhandlungen prägt.

Chemie-Standort Deutschland
Wettbewerbsfähigkeit sichern

 

Die Chemie-Branche versorgt nahezu jeden Sektor der Wirtschaft mit ihren Produkten und ist somit in hohem Maße von der Entwicklung ihrer Abnehmer-Industrien abhängig. Gleichzeitig ist das Chemie-Geschäft international. Der globale Wettbewerb bewirkt einen massiven Preisdruck auf den deutschten Standort

Europäische Chemie-Sozialpartner
Strategien für aktives Altern

 

Aktiv altern — das ist nicht nur Wunschtraum vieler und Leitbild einer Gesellschaft, die das „alte Eisen“ früherer Zeiten durch die „jungen Alten“ ersetzt hat, sondern auch das Motto eines für 2012 ausgerufenen europäischen Jahres. Dem Thema „Active Ageing“ sind zahlreiche Veranstaltungen der EU-Kommission in Brüssel und andernorts gewidmet.

Wirtschaftliche Lage
Zahlreiche Belastungsfaktoren für die Chemie

 

Die Wachstumsaussichten der Weltwirtschaft bleiben gedämpft, nicht zuletzt aufgrund der anhaltenden Unsicherheit im Euro-Raum und der notwendigen Sparanstrengungen der europäischen Staaten zur Konsolidierung ihrer Staatshaushalte. Zusätzlich belasten die Spannungen im Nahen und Mittleren Osten.

BAVC-Präsident Voscherau kritisiert EU-Kommission
Stoppt den Angriff auf die Betriebsrenten!

 

In einem Gastbeitrag für die BILD-Zeitung hat BAVC-Präsident Eggert Voscherau die Pläne der EU-Kommission kritisiert, Pensions­kassen künftig herkömmlichen Versicherungen gleichzustellen und damit den Eigenkapitalbedarf der Pensionskassen erheblich auszuweiten. Voscherau fordert die EU-Kommission auf, ihre Betriebsrenten-Pläne zu stoppen.

Girls' und Boys' Day am 26. April 2012
Gemeinsamer Aufruf von BAVC und IG BCE

 

Am 26. April 2012 findet zum 12. Mal der Zukunftstag für Mädchen und zum 2. Mal der für Jungen statt, der sich an 10- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler richtet.

Demografische Herausforderung
Rechtzeitig umsteuern

 

Die Gestaltung des demografischen Wandels ist die große Zukunftsaufgabe in der Arbeitswelt. Denn die damit verbundenen Auswirkungen ändern die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den kommenden Jahren fundamental. Die Trends sind bekannt: Die Deutschen werden weniger und der Anteil der älteren Bevölkerung nimmt zu.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87