BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Chemie hoch 3
Leitlinien zur Nachhaltigkeit für die chemische Industrie in Deutschland

 

Die Unternehmen der chemischen Industrie machen Nachhaltigkeit zu einem festen Bestandteil ihrer Unternehmensstrategie. Nachhaltigkeit ist in allen Bereichen der Unternehmen relevant.

Internationaler Standortwettbewerb
Sozialpartner in der Verantwortung

 

Die chemische Industrie ist diejenige deutsche Branche, die ihre Geschäftsmodelle seit jeher möglichst international ausrichtet. Damit verdient sie ihr Geld zunehmend außerhalb Deutschlands.

MINT-Land Deutschland
Innovationen brauchen MINT-Bildung

 

„Innovation, Unternehmertum und Gründerkultur“ standen im Zentrum des 6. MINT-Tages Mitte April 2013, den die BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und die Bayer AG als diesjähriger Gast­geber in Leverkusen veranstaltet haben. In Vorträgen und Diskussionen zur MINT-Bildung widmeten sich prominente Gäste den Kernthemen des MINT-Tages:

Sozialpartner-Konferenz in Dublin
Europas Chemie vorne halten

 

Mitte April 2013 kamen die Chemie-Sozialpartner ECEG (European Chemical Employers Group) und industriAll Europe in Dublin zu einer Plenartagung im Rahmen des sektoralen sozialen Dialogs zusammen.

Auf dem Weg ins Jahr 2030
Die Zukunft der Arbeitswelt

 

Der demografische Wandel ist kein unabwendbares Schicksal für den Arbeitsmarkt, sondern kann durch rasches, konsequentes und konsistentes Handeln der gesellschaftlichen und staatlichen Verantwortlichen positiv gestaltet werden — das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie der Robert Bosch Stiftung zur Zukunft der Arbeitswelt.

Diversity-Management
Vielfalt als Teil der Unternehmenskultur

 

Diversity-Management ist für viele Unternehmen zu einer der wichtigsten Strategien im Umgang mit den Chancen und Herausforderungen in der Personal­arbeit geworden. Unternehmen können wirtschaftlich erfolgreicher sein, wenn sie die Vielfalt der modernen Gesellschaft erkennen und nutzen.

Chemie-Altersvorsorge
Zukunftsweisend

 

In Zeiten steigender demografischer Anforderungen und drohender Versorgungslücken im Alter trägt die betriebliche Altersversorgung wirksam dazu bei, die Versorgung der Arbeitnehmer zu stärken. Zu oft wird die Entscheidung für die Vorsorge jedoch in die Zukunft verschoben. Dabei ist jeder Beitrag, der heute geleistet wird, ein wertvoller Bestandteil der sozialen Sicherung im Alter.

Agenda 2010
Reformdividende in Gefahr

 

„Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigen­verantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern“. Mit diesem Leitsatz startete der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder am 14. März 2003 die Agenda 2010: einen umfassenden Reformprozess zur Modernisierung und Stabilisierung der Sozialsysteme und des Arbeitsmarktes.

Europäisches Chemie-Rentenforum
Rückenwind für die Betriebsrenten

 

Der Marmorsaal des Presseclubs Nürnberg drängte den Teilnehmern des Europäischen Chemie-Rentenforums die Metapher geradezu auf: So wie die Raumwirkung wesentlich von den beiden Säulenreihen herrührte, dominierten „Säulen“ die Debatte um die richtige Ausgestaltung der Alterssicherungssysteme in Zeiten des demografischen Wandels.

Ausbildungskampagne der Chemie-Arbeitgeber
Gemeinsames Engagement für die Branche

 

Ein Jahr ElVi: Am 28. März jährt sich der Auftakt der Ausbildungskampagne „Elementare Vielfalt“ (ElVi). Seitdem ist viel passiert: Über konzertierte Aktionen und Events haben die Chemie-Arbeitgeberverbände verstärkt für eine Ausbildung in der chemischen Industrie geworben.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87