BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Fachkräftesicherung:
Zuwanderung als Chance

 

Gegenwärtig geht das Statistische Bundesamt aufgrund der hohen Nettozuwanderung nach Deutschland für die Jahre 2014 und 2015 von einem Zuwanderungssaldo von jeweils 500.000 Personen aus. Dies ist der höchste Stand seit 1993.

Elternzeit und das neue Elterngeld Plus:
Vielfältige Möglichkeiten

 

Das Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit gilt seit dem 1. Januar 2015. Die Neuregelungen finden nun Anwendung für alle Kinder, die nach dem 1. Juli 2015 geboren wurden.

Gesetz zur Entgelttransparenz:
Eingriff in die Tarifautonomie

 

Gerade erst ist das umstrittene »Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst« (Frauenquote) in Kraft getreten, schon nimmt sich Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) eines weiteren Vorhabens zur Gleichstellung ...

Chemie-Konjunktur:
Kein Durchbruch in Sicht

 

Im ersten Halbjahr 2015 konnte die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland die Produktion zwar leicht ausweiten, aber der Umsatz trat wegen sinkender Chemikalienpreise und nur verhaltener Nachfrage aus Europa auf der Stelle.

Standortpolitik:
Bürokratieabbau voranbringen

 

Die Bundesregierung hat sich selbst eine »Bürokratiebremse« verordnet — und dies zu Recht. Die aus zahlreichen rechtlichen Vorgaben resultierenden Berichts- und Informationspflichten bedeuten für die Unternehmen einen hohen bürokratischen Aufwand und eine zu starke Belastung.

Industrie 4.0:
Digitale Transformation der Industrie

 

Digitalisierung und Industrie 4.0 — dies sind allerorten die Schlagworte und Fragestellungen, die derzeit in Wirtschaft, Politik und Medien diskutiert werden: Wie wird die Produktion der Zukunft aussehen? Welche Technologien und neuen Geschäftsmodelle werden eine Rolle spielen?

Europäische Sozialpolitik:
Neues aus Brüssel

 

Die EU-Kommission hat seit Beginn ihrer Amtszeit im Oktober 2014 trotz zahlreicher Ankündigungen im Vergleich zu ihren Vorgängern bisher kaum konkrete Gesetzesinitiativen auf den Weg gebracht. Die Aktivitätskurve der Kommission, der in der EU das Vorschlagsrecht für neue Legislativvorhaben zusteht, soll ab September 2015 jedoch schlagartig ansteigen.

Digitalisierung
Chance für Wachstum und Beschäftigung

 

Die Digitalisierung der Wirtschaft und die Veränderungen hin zur Industrie 4.0 bieten große Chancen für den Standort Deutschland. Auch wenn gegenwärtig manches noch skizzenhaft erscheint und viele Herausforderungen noch gemeistert werden müssen, steckt in dieser Entwicklung gleichwohl ein großes Potenzial.

Chemie³-Initiative:
Soziale Fortschrittsindikatoren

 

Ob im Zwischenmenschlichen, im Wirtschaftsleben oder in der Politik: Wer ein Versprechen abgibt, wird spätestens in Krisenzeiten daran erinnert. Chemie³, die Nachhaltigkeitsinitiative von BAVC, IG BCE und VCI, hat diese Logik von der Stunde der Wahrheit früh verinnerlicht.

Politik:
Deutschland zukunftsfest machen

 

Deutschland geht es gut — im Hier und Jetzt. Der Arbeitsmarkt zeigt sich in stabiler Verfassung, die Zahl der Erwerbstätigen erreicht neue Höchststände und die Steuerquellen sprudeln. Doch wie wird es Deutschland morgen gehen? Ist die Bundesrepublik für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt?

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87