BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Wendejahr?

 

Ob die Konjunktur-Auguren dieses Mal "nach unten" übertrieben haben? Es gibt kaum eine Phase in der jüngeren deutschen Wirtschaftsgeschichte, in der die Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung auf so breiter Basis, so schnell und so weit heruntergeschraubt worden sind, wie in den zurückliegenden Monaten. Das für dieses Jahr zu erwartende "Mini-Wachstum" wird in einer Größenordnung von 0,5 bis 0,7 vH gehandelt.

Wieder mehr Chemie-Studenten

 

Die Zahl der Studienanfänger in den Chemie-Studiengängen hat sich im Jahr 2001 gegenüber den Vorjahren um fast 30 vH erhöht. Die Arbeitsmarktsituation für Absolventen der Chemie-Studiengänge war günstig.

Wo steht die Chemie?

 

Wo steht die chemische Industrie zur Jahreswende 2001/2002? Wie hat sie sich im vergangenen Jahr geschlagen? Wie sind die Aussichten für das laufende Jahr?

Zum Hintergrund der Chemie-Tarifrunde 2002: Enttäuschte Erwartungen

 

Die diesjährige Chemie-Tarifrunde findet vor dem Hintergrund enttäuschter Erwartungen der Unternehmen statt. Der zweistufige Tarifabschluss wurde im Jahr 2000 mit längerer Laufzeit und einer Gesamterhöhung von gut 4,2 vH auf der Basis einer positiven konjunkturellen Erwartung vereinbart.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87