INFOBOARD BILDUNG

Zahlen, Daten und Fakten zur Ausbildung in der Chemie-Branche, Hintergrundinformationen und Positionen der Chemie-Arbeitgeber zu bildungspolitischen Entwicklungen sowie praxisnahe Informationen rund um die Themen Aus- und Weiterbildung finden Sie regelmäßig in unserem Infoboard Bildung. Das Infoboard können Sie hier als .



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Infoflyer_Infoboard_Bildung_BAVC.pdf 342,7 KB
Datum Titel

50 Jahre Fortbildungsveranstaltungen der chemischen Industrie: Die Recher Chemie-Seminare

 

50 Jahre Fortbildungsveranstaltungen der chemischen Industrie:
Die Recher Chemie-Seminare


In der Branche sind sie bundesweit ein Begriff, die Fortbildungsveranstaltungen in der chemischen Industrie. In diesem Jahr kann Jubiläum gefeiert werden: 1955 mit dem ersten Meistertreffen vom damaligen "Arbeitsring der Arbeitgeberverbände der Deutschen Chemischen Industrie" ins Leben gerufen, dann nach der Umbenennung des Verbandes in "Bundesarbeitgeberverband Chemie" von diesem weitergeführt, erleben die "Recher Chemie-Seminare" in diesem Jahr unter der Regie der Bildungswerk Unternehmerschaft Niederrhein GmbH (Krefeld) die Vollendung des 50. Lebensjahres. Mehr als 55.000 Führungskräfte aus allen Bundesländern haben die Veranstaltungen im Laufe der Zeit besucht.

Ausbilder-Wettbewerb 2004 - Prämierung der Gewinner

 

Ausbilder-Wettbewerb 2004 - Prämierung der Gewinner

Ausbildungsbilanz Chemie 2005

 

Ausbildungsbilanz Chemie 2005

BBiG - Was ist neu?

 

BBiG - Was ist neu?
Am 27. Januar 2005 hat der Bundestag mit den Stimmen von SPD, Grünen und CDU/CSU das Berufsbildungsreformgesetz verabschiedet. Der Bundesrat hat dem Gesetz am 18. Februar 2005 zugestimmt. Somit tritt das neue Berufsbildungsgesetz (BBiG) am 1. April 2005 in Kraft. Im Folgenden werden die für die Ausbildungspraxis relevanten Änderungen kurz vorgestellt.

Der neue EUROPASS

 

Der neue EUROPASS

Der Europass ist ein neuartiges Angebot und soll dem Einzelnen helfen, die eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen und Qualifikationen in klar verständlicher und allgemein nachvollziehbarer Form europaweit auszuweisen und zu präsentieren.
Am 15. Dezember 2004 haben das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union hierzu über ein "Einheitliches gemeinschaftliches Rahmenkonzept zur Förderung der Transparenz bei Qualifikationen und Kompetenzen (Europass)" entschieden. Durch dieses neue Europass-Rahmenkonzept, das die Bürger auf freiwilliger Basis nutzen können, soll die regionale und berufliche Mobilität erleichtert werden.

Mehr Ausbildungschancen durch neue Berufe

 

Mehr Ausbildungschancen durch neue Berufe

23 moderne Berufe - darunter 9 völlig neue Ausbildungsprofile - bieten für Schulabgänger und Unternehmen ab dem 1. August 2005 mehr Ausbildungschancen. Mit neuen oder aktualisierten Berufen, die dem Strukturwandel in der Wirtschaft entsprechen, erhalten die Unternehmen in weiteren Branchen und Tätigkeitsfeldern die Möglichkeit, ihren Nachwuchs zu qualifizieren und Lehrstellen anzubieten - im Interesse des Ausbildungspakts zwischen Bundesregierung und Wirtschaft. Darauf weisen die im Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung (KWB) organisierten Spitzenverbände der Wirtschaft vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres hin.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87