Pressemitteilungen

Aktuelle Presse-Informationen des BAVC:

Datum Titel

Ausbildungsrekord in der Chemie-Industrie
9.583 neue Ausbildungsplätze - Plus von 11 Prozent gegenüber 2003

 

2012 ist das stärkste Ausbildungsjahr der Chemie-Industrie seit dem Start des Tarifvertrages „Zukunft durch Ausbildung' im Jahr 2003: Mit 9.583 angebotenen Ausbildungsplätzen wurde eine neue Bestmarke erreicht. Die ambitionierte Vorgabe des Tarifabkommens von 9.000 Plätzen ist damit nicht nur eingehalten, sondern um 6,5 Prozent übertroffen. 2012 wurden rund 1.000 Ausbildungsstellen mehr angeboten als 2003. Dies entspricht einem Plus von 11 Prozent.

BAVC-Mitgliederversammlung 2012
Eggert Voscherau: 'Chemie bleibt Innovationsmotor'

 

„Die chemische Industrie ist der Innovationsmotor in Deutschland. Das gilt für fast alle Bereiche unseres Lebens, vor allem aber für die Tarifpolitik. Das hat der Chemie-Tarifabschluss 2012 eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, sagte BAVC-Präsident Eggert Voscherau anlässlich der BAVC-Mitgliederversammlung 2012.

Bundesweite Chemie-Tarifverhandlungen beginnen
Es geht um Realismus und Flexibilität

 

Realismus beim Entgelt, Flexibilität bei der Arbeitszeit – diese Leitplanken setzen die Arbeitgeber für die zentralen Tarifverhandlungen in der Chemie-Industrie. Morgen (Montag, 7. Mai 2012) wird die Tarifrunde für die 550.000 Beschäftigten in 1.900 Betrieben mit der ersten Verhandlung auf Bundesebene in Hannover fortgesetzt.

Chemie-Arbeitgeber fordern Mentalitätswandel - Länger arbeiten, flexibler arbeiten

 

„Realismus" - das ist aus Sicht der Arbeitgeber die Richtschnur für die Chemie-Tarifrunde 2012. „Wir haben eine gemeinsame Verantwortung für die Zukunft der Branche. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir 2012 einen Abschluss erzielen, der den wirtschaftlichen Realitäten entspricht", sagte BAVC-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Goos. „Zu diesen Realitäten gehören auch die konjunkturelle Abschwächung, die Unsicherheit durch die Schuldenkrise und die hohe Volatilität in den Märkten."

Chemie-Branche
Spitze in der Weiterbildung

 

Mehr Unternehmen, mehr Zeit, mehr Geld – die Chemie-Industrie investiert deutlich mehr
in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter als andere Branchen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen
Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln) im Auftrag der Chemie-Arbeitgeber.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87