Sozialpartner-Vereinbarungen

Die Arbeitsbedingungen werden traditionell von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden durch tarifvertragliche Vereinbarungen geregelt. Doch nicht jedes Thema eignet sich für die Form des Tarifvertrages. Die Sozialpartner-Vereinbarungen in der chemischen Industrie sind der Beleg dafür, dass die Tarifpartner auch außerhalb von Tarifverhandlungen konkrete Ergebnisse erzielen können - zum Vorteil der Unternehmen und der Beschäftigten.

Gewerkschaft und BAVC haben in den vergangenen Jahren in den einzelnen Bereichen folgende außertarifliche Sozialpartner-Vereinbarungen abgeschlossen:
 

Altersvorsorge

  • Förderung der Altersvorsorge für Führungskräfte (2002)
  • Gemeinsames Positionspapier „Tarifliche Altersvorsorge fördern“ (2006)
  • Ludwigshafener Erklärung der Chemie-Sozialpartner (2007)
     

Arbeitsschutz

  • Keine Drogen in der Arbeitswelt (1996)
  • Gemeinsames Positionspapier „Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren“ (1997)
     

Bildung

  • Vereinbarung über den paritätischen Berufsbildungsrat (1987)
  • Erklärungen und Empfehlungen des Berufsbildungsrates
  • Chemie-Ausbilderwettbewerb
  • Maßnahmenbündel zur Sicherung und Schaffung von Ausbildungsplätzen (2003)
  • Vereinbarung über den paritätischen Bildungsrat Chemie (2008)
  • Attraktive Perspektiven für Berufseinsteiger in der Chemie-Branche (2012)
     

Chancengleichheit

  • Gemeinsame Grundsatzpositionen „Frauenförderung“ (1989)
  • Chancengleichheit für weibliche Fach- und Führungskräfte (1992)
  • Gemeinsame Grundsätze „Für eine chancengleiche und familienbewusste Personalpolitik“ (2006)
  • Gemeinsame Erklärung zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) (2006)
  • Familien- und frauenorientierte Personalpolitik für Fach- und Führungskräfte (2007)
  • Diversity: Vielfalt nutzen – Chancengleichheit verwirklichen (2008)
  • Arbeiten und Leben in Balance – Neue Herausforderungen in einer veränderten Arbeitswelt (2016)

Demografischer Wandel

  • Gemeinsame Erklärung „Qualifizierung“ (2006)
  • Zeitwertkonten in der chemischen Industrie (2006)
  • Führungskräfte im demografischen Wandel (2008)
     

Europäische Betriebsräte

  • Betriebsratskontakte auf europäischer Ebene (1990)
  • Europäische Betriebsräte in der chemischen Industrie (2010)
     

Europäischer Sozialpartner-Dialog

  • Aufnahme eines permanenten Sozialpartner-Dialogs (2002)
  • ECEG, EMCEF und CEFIC zu Responsible Care (2003)
  • ECEG, EMCEF und CEFIC zur neuen europäischen Chemikalienpolitik (REACH) (2003)
  • ECEG und EMCEF zu Bildung, Berufsausbildung und lebenslangem Lernen (2004)
  • Errichtung des formalen Ausschusses für den sektoralen sozialen Dialog (2004)
  • ECEG und EMCEF zu REACH (2005)
  • ECEG und EMCEF zu REACH (Sicherheit und Praktikabilität) (2006)
  • Restrukturierungen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung (2008)
  • Bildung, Berufsausbildung und lebenslanges Lernen (2009)
  • Globale Wirtschaftskrise (2009)
  • Kompetenzprofile für bestimmte Berufe in der chemischen Industrie (2011)
  • Rahmenbedingungen für eine nachhaltige chemische Industrie in Europa (2011)
  • ECEG und EMCEF zu Energieeffizienz (2012)
     

Gesamtdeutsche Entwicklung

  • Vier-Punkte-Vereinbarung der Chemie-Sozialpartner (1990)
     

Gruppenarbeit

  • Gemeinsame Hinweise zur Gruppenarbeit (1996)
     

Internet

  • Chemie-Sozialpartner im Internet (2008)
     

Leitende Angestellte – Führungskräfte

  • Führungskräfte in der chemischen Industrie (2000)
  • Grundsätze für die Abgrenzung der leitenden Angestellten (2002)
     

Nachhaltigkeit

  • Umweltschutzübereinkunft (1987)
  • GlBUCI-Gesellschaftsvertrag (1987)
  • Übereinkunft zu Responsible Care (1999)
  • Sozialpartner-Vereinbarung zu GIBUCI (2001)
  • Verantwortliches Handeln in der Sozialen Marktwirtschaft (2008)
  • Gemeinsame Erklärung zu „10 Jahre Sozialpartner-Gremium Responsible Care“ (2010)
  • Sozialpartnervereinbarung zur Neuausrichtung von GIBUCI (2014)
  • Gesellschaftsvertrag von GIBUCI zu So.WIN (2016)
     

Standortsicherung und Beschäftigungsförderung

  • Empfehlungen zur Beschäftigungsförderung (1994)
  • Initiative für Standortsicherung und Beschäftigung (1996)
  • Förderung der Teilzeit (2000)
  • Telearbeit (2000)
  • Gemeinsame Erklärung zur Nutzung der Flexibilisierungsinstrumente (2004)
     

Vertrauensleute

  • Neufassung der Vereinbarung über Vertrauensleute (2003)
     

Weiterbildung und Schulung

  • Errichtung einer Stiftung zur Förderung der Weiterbildung (1993)
  • Freistellung von Betriebsräten für Schulungs- und Bildungsveranstaltungen (1997)


BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87