Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner

Christopher A. Knieling

Bildung und Innovation
Programmleiter Nachwuchsmarketing / Elementare Vielfalt (ElVi)

+49 611 77881 38

E-Mail Kontakt

Die Trends im Future Skills Report Chemie zeigen: Kompetenzen im Umgang mit Daten sowie Soft Skills gewinnen zukünftig weiter an Bedeutung. Sind unsere Ausbildungsberufe im Industriebereich darauf gut vorbereitet? Die Antwort lautet mehrheitlich „ja“. Durch neue Fachrichtungen, digitale Wahl- und Zusatzqualifikationen sowie technologieoffene Ausbildungsordnungen ist es schon heute möglich, die im Report aufgezeigten Future Skills auf Facharbeiterniveau auszuprägen. Und dies wird in der Praxis auch genutzt: Rückmeldungen der Unternehmen lassen die Prognose zu, dass bis Ende 2022 rund 80 Prozent aller Auszubildenden in der Chemie-Branche von der Vermittlung digitaler Kompetenzen profitieren werden.

Chemikanten und Laborberufe 

Bereits seit August 2018 sorgt im Ausbildungsberuf „Chemikant/in“ die Wahlqualifikation (WQ) „Digitalisierung und vernetzte Produktion“ für eine Stärkung von Zukunftskompetenzen. Mittlerweile haben mehr als 1.000 Auszubildende von dieser WQ profitiert und mit jedem neuen Jahrgang kommen rund 600 weitere junge Menschen hinzu. Auch für die Laborberufe sind seit Sommer letzten Jahres zwei neue, digitale WQs verfügbar, die den Betrieben weitere Chancen eröffnen und viel Flexibilität bieten.

Metall- und Elektroberufe 

In über elf M+E-Berufen können seit zwei Jahren digitale Zusatzqualifikationen eingesetzt werden. Die Bandbreite reicht von der „additiven Fertigung“, „digitaler Vernetzung“ und „Programmierung“ über „IT-Sicherheit“ bis hin zur „IT-gestützten Anlagenänderung“. Für letztere hat sich der BAVC besonders eingesetzt, um branchenspezifische Anforderungen abbilden zu können. 

IT-Berufe und Kaufleute 

Im Sommer 2020 sind die neuen IT-Berufe in Kraft getreten, darunter die Kaufleute für Digitalisierungsmanagement sowie die Fachinformatiker mit zwei zusätzlichen Fachrichtungen. Eine davon ist die „Daten- und Prozessanalyse“, welche maßgeblich auf Engagement des BAVC und seiner Sachverständigen entstanden ist. Sie zahlt wie kaum eine andere auf die Trends des Future SkillsReport Chemie ein und bildet auch eine ideale, fachliche Ergänzung zu den Kaufleuten im E-Commerce, welche die Erkenntnisse aus Datenanalysen für Optimierungen im Online-Marketing nutzen. Alle Chemie-Unternehmen, die sich verstärkt im E-Business engagieren oder dies für die Zukunft planen, sollten beide Berufe im Portfolio haben.

 

Linktipps: 
Mehr Informationen, Umsetzungshilfen und Praxisbeispiele zu digitalen Kompetenzen bei Chemikanten, Labor-, M+E- sowie den IT-Berufen finden Sie hier 
Den Future Skills Report Chemie - eine KI-basierte Trendanalyse zu den Chemie-Skills der Zukunft - finden Sie hier.

Zum Impuls Archiv

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren