Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner

Christopher A. Knieling

Bildung und Innovation
Programmleiter Nachwuchsmarketing / Elementare Vielfalt (ElVi)

+49 611 77881 38

E-Mail Kontakt

Schneller, kürzer, noch mehr Fokus auf Videos und Effekte: Das soziale Netzwerk „TikTok“ ist bei Jugendlichen sehr beliebt und zählt zu den meist heruntergeladenen Apps im Jahr 2020. In Deutschland nutzen mittlerweile über 10 Millionen Menschen die Plattform. Nicht nur der enorme Zuwachs bei den Nutzerzahlen, sondern auch die kreativen Möglichkeiten der TikTok-App bieten für das Ausbildungsmarketing neue Chancen. Diese nutzt Elementare Vielfalt (ElVi) als eine der ersten Nachwuchskampagnen auf Branchenebene, um Jugendliche für die Ausbildung in der Chemie-Branche zu begeistern.

ElVi-Kampagne ist Vorreiter

In Kooperation mit dem „Karriereguru“, dem reichweitenstärksten deutschen HR-Creator auf TikTok mit über 400.000 Followern, entstehen einminütige Kurzvideos zu den Ausbildungsberufen der Chemie-Branche. Aber auch Angebote zur Berufsorientierung, wie der ElVi-Ausbildungsfinder oder das 360°-Ausbildungsquiz, werden der Zielgruppe über TikTok anschaulich präsentiert. Die Kurzvideos entwickelt das ElVi-Team in gemeinsamen „Kreativ-Sessions“ mit dem Karriereguru und bringt dabei maßgeblich eigene Ideen sowie fachliches Knowhow ein. Die besondere Herausforderung im Gestaltungsprozess besteht darin, spannende Inhalte und authentisches Storytelling mit den Video- und Musikeffekten der TikTok-App in 60 Sekunden sinnvoll zusammenzubringen. Die Veröffentlichung der Videos erfolgt im Kanal des Karriereguru. Dort wird im Aktionszeitraum auch eine Verlinkung zur ElVi-Ausbildungsbörse hinterlegt. Die ersten Ergebnisse zeigen: TikTok überrascht nicht nur mit einer hohen organischen Reichweite der Beiträge, sondern auch mit einer beeindruckenden Interaktion und Nutzungsdauer: Die Videos der ElVi-Kampagne wurden bisher über eine halbe Million Mal aufgerufen und erreichen eine Watch-Time von gut 2.300 Stunden.

Wachsendes Marketingpotenzial

Diese Zahlen aus der Praxis verdeutlichen das Marketingpotenzial von TikTok im Ausbildungsbereich. Mit dem Programm #LernenMitTikTok will die Plattform zukünftig noch stärker das Segment „Edutainment“ besetzen und investiert in Deutschland rund 4,5 Millionen Euro in die Förderung von Kreativen, die attraktive Lerninhalte auf TikTok veröffentlichen. Damit entwickelt sich das soziale Netzwerk nicht nur zu einem erstzunehmenden Konkurrenten für Instagram, YouTube und Snapchat. Die Spielregeln und das Ökosystem von TikTok verdeutlichen einmal mehr, auf welches veränderte Kommunikationsverhalten sich Unternehmen einstellen müssen, wenn sie zukünftig die junge Generation erreichen wollen.

Zum Impuls Archiv

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren