Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Ihre Ansprechpartnerin

Mechthild Bachmann

Nachhaltigkeit
Innovation

+49 611 77881 52

E-Mail Kontakt

Mit dem Chemie³-Branchenstandard für nachhaltige Wertschöpfung ist der Nachhaltigkeitsallianz von BAVC, IGBCE und VCI ein Volltreffer gelungen: Lobende Worte gab es nicht nur von den Unternehmen, die ihn anwenden; das „Leuchtturmprojekt“ wurde auch vom UN Global Compact und dem Bundesarbeitsministerium gewürdigt. Doch nicht nur menschenrechtliche Sorgfalt ist ein Thema, bei dem Unternehmen häufig Unterstützung benötigen: Das nächste Großprojekt von Chemie³ wird Unterstützung bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und EU-Taxonomie bieten.

Erweiterte gesetzliche Anforderungen

Wenn Sie schon länger mit dem Reporting zu tun haben, wissen Sie, dass das Thema für Chemie³ nicht neu ist. Neun Jahre ist es nun her, dass wir den „Leitfaden Nachhaltigkeitsberichterstattung für mittelständische Unternehmen der chemischen Industrie“ veröffentlicht haben, um Betrieben den Umgang mit dem Thema zu erleichtern. Mit der CSRD hat der europäische Gesetzgeber die bisherige nichtfinanzielle Berichterstattung erheblich erweitert: Es fallen deutlich mehr Unternehmen darunter, die Berichtspflichten werden umfangreicher, der Begriff „Wesentlichkeit“ neu definiert und ein Dutzend Berichterstattungsstandards (European Sustainability Reporting Standards, ESRS) mit über 1.000 Datenpunkten implementiert. Daneben spielt auch die EU-Taxonomie eine wichtige Rolle für Unternehmen. Sie gibt Auskunft darüber, welche Wirtschaftsaktivitäten als nachhaltig zu klassifizieren sind.

Wie Chemie³ unterstützen wird

Um die hohen Anforderungen des Gesetzgebers zu erfüllen, berücksichtigt das neue Angebot von Chemie³ sowohl CSRD als auch EU-Taxonomie. Zusammen mit dem Nachhaltigkeits-Beratungsunternehmen fors.earth erarbeiten die Allianzpartner ein Sortiment von Tools, die Unternehmen unterstützen werden, ihre Betroffenheit einzuordnen, eine Wesentlichkeitsanalyse durchzuführen, die strategische Wesentlichkeit abzuleiten, Berichtsanforderungen nach CSRD und EU-Taxonomie zu ermitteln und fortlaufend Bericht zu erstatten. Unterstützt werden wir dabei von einer Facharbeitsgruppe aus den Unternehmen sowie Betriebs- und Aufsichtsräten, um den praktischen Nutzen und die Implementierbarkeit von Anfang an mitzudenken und das Angebot am Bedarf zu entwickeln. Im ersten Quartal 2025 soll das Angebot vollständig sein. Die einzelnen Module werden nach ihrer jeweiligen Fertigstellung veröffentlicht.

Weitere Informationen zum neuen Berichterstattungsangebot finden Sie hier: chemiehoch3.de/handlungshilfen

Zum Impuls Archiv

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren