BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel
Neu!

Nachwuchssicherung:
Ausbildung 4.0 - auf geht's!

 

Wichtige Ausbildungsberufe in der Chemie werden mit Blick auf digitale Kompetenzen gestärkt. Doch wie sehen die digitalen Inhalte im Detail aus? Antworten und Unterstützung bietet die neue Rubrik 'Digitalisierung' im Unternehmensbereich von 'Elementare Vielfalt (ElVi)'.

Toolbox Arbeiten 4.0:
Gutes und gesundes Arbeiten in der digitalen Arbeitswelt

 

Gesundheit geht uns alle an. Das gilt auch für die Wirtschaft, die nur erfolgreich sein kann, wenn die Beschäftigten gesund und motiviert arbeiten. Das ist nicht erst der Fall, seit die Industrie 4.0 an unsere Werkstore klopft.

Europaweite Umfrage:
Digitale Transformation verstehen

 

Bereits heute hat die digitale Transformation durch ihre große Innovationskraft spürbare Auswirkungen auf Europa. Die Fragen nach Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels stellen sich natürlich auch den Unternehmen und Beschäftigten der chemischen Industrie.

Tarifrunde #Chemie2018:
Auftakt auf Bundesebene

 

Ab 5. September werden die Tarifverhandlungen für 580.000 Beschäftigte in 1.900 Betrieben der Chemie- und Pharmaindustrie auf Bundesebene fortgesetzt. Die größte Hürde auf dem Weg zu einem Abschluss ist die Lohnforderung.

Chemie-Konjunktur:
Zuversicht schwindet

 

Der Optimismus in der chemisch-pharmazeutischen Industrie befindet sich auf dem Rückzug. Trotz der aktuell vielfach noch guten Lage blicken die Unternehmen sowohl in Deutschland wie auch international mit immer größerer Skepsis auf die Geschäftsentwicklung der kommenden Monate.

Twitter, LinkedIn und Co:
Social Media in der Verbandskommunikation

 

Der Einfluss sozialer Medien ist in vielen Bereichen des täglichen Lebens nicht mehr wegzudenken. So können Wirtschaft & Politik bspw. durch Twitter stark beeinflusst werden. Lohnt sich daher aber der Einsatz solcher Netzwerke auch in der Verbandswelt?

Ausbildung in Metall- und Elektroberufen:
Digitale Kompetenzen gestärkt

 

Zum 1. August wurden die Ausbildungsordnungen von 11 Metall- und Elektroberufen hinsichtlich ihrer digitalen Kompetenzen gestärkt. Dies bietet neue Chancen für die Chemie. Hier machen die M+E-Berufe rund 30 Prozent des Ausbildungsvolumens aus.

Arbeitsvolumen und Arbeitszeitsouveränität:
Zwei Seiten einer Medaille

 

Mehr Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung - das wünschen sich nicht nur Arbeitnehmer. Auch Arbeitgeber haben ein großes Interesse daran. Die Vorteile für beide Seiten liegen auf der Hand: Arbeitgeber erhöhen ihre Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitnehmer gewinnen Zeitsouveränität.

EU-Arbeitnehmerbegriff:
Drohende Rechtsunsicherheit

 

Ende 2017 hat die Europäische Kommission einen Richtlinienvorschlag über "transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen in der EU" vorgelegt, der die bestehende "Nachweisrichtlinie" ersetzen soll. Die Chemie-Arbeitgeber sehen dieses Vorhaben kritisch.

Berufsgenossenschaft:
Neuer Gefahrtarif

 

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist 2010 durch eine Fusion von damals sechs Berufsgenossenschaften entstanden. Nach vielen Schritten zur Zusammenführung der Organisation blieb ein letzter großer Schritt der Fusion: [...]

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
>
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87