BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Chemie³:
Zuhören. Verstehen. Handeln

 

Wie jede politische Initiative wird auch der Erfolg der gemeinsamen Nachhaltigkeitsallianz Chemie³ von BAVC, IG BCE und VCI an den Fortschritten gemessen, die sie erreichen und initiieren kann.

Zeitarbeit und Werkverträge:
Flexibilität erhalten

 

Seit kurzem liegt der lang angekündigte Gesetzentwurf zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und zur Regulierung von Werk- und Dienstverträgen vor. Wie befürchtet greifen die geplanten Regelungen in die Tarifautonomie ein und gehen über die Vereinbarungen des Koalitionsvertrages hinaus.

Integration von Flüchtlingen:
Erst am Anfang

 

Auf allen politischen Ebenen, in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft steht seit Monaten vor allem ein Thema im Mittelpunkt: Flüchtlinge. Hunderttausende haben bereits den Weg nach Europa auf sich genommen, um Krieg und Verfolgung zu entgehen. 

Altersvorsorge:
Wichtige Weichenstellung

 

Die Chemie-Sozialpartner haben die tarifliche Altersvorsorge in ihrer Branche erheblich vorangebracht: Nach BAVC-Erhebungen nahmen 2013 bereits 79 Prozent der Tarifbeschäftigten an der Entgeltumwandlung teil.

Gutes und Gesundes Arbeiten in der Chemie:
Gesundheitsmanagement in KMU

 

Im Rahmen der Sozialpartner-Initiative »Gutes und gesundes Arbeiten in der Chemie-Branche« fand Ende September in Wiesbaden die Praktiker-Tagung »Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im Mittelstand« statt.

Befreiung von der Rentenversicherungspflicht:
Neuregelung für Syndikusanwälte

 

Die weitreichenden Folgen der Entscheidungen des Bundessozialgerichts vom 31. Oktober 2012 und vom 3. April 2014, wonach Syndikusanwälte nicht mehr von der Rentenversicherungspflicht befreit werden können, machen eine Neuregelung dringend erforderlich.

10 Jahre Sektoraler Sozialer Dialog:
Europa voranbringen

 

Seit 2004 nutzen die Sozialpartner der europäischen Chemie-Industrie den sektoralen Sozialen Dialog auf europäischer Ebene. Die chemische Industrie war als eine der ersten großen Industriebranchen anerkannter Partner im sektoralen Sozialen Dialog auf EU-Ebene.

Fachkräftesicherung:
Orientierung mit Perspektive

 

Globalisierung, Innovations- und Wettbewerbsdruck, Digitalisierung — qualifizierte und motivierte Fachkräfte sind Deutschlands wichtigste Ressource, um die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. Vor diesem Hintergrund sind die Ergebnisse des jüngsten MINT-Herbstreports ein deutliches Warnsignal:

Nachwuchsmarketing mit Elementare Vielfalt (ElVi):
Hot or Not?

 

Das neue Berufsorientierungsspiel »ElVi’s Ausbildungsfinder« unterstützt Schüler bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsberuf — modern, spielerisch und dialogorientiert. Ziel ist es, ein stärkeres Bewusstsein für die eigenen Interessen und Talente zu entwickeln, Entscheidungskomplexität zu reduzieren, Diskussionen über Ausbildungsberufe anzuregen und...

Chemie-Arbeitskosten:
Wettbewerbsfähigkeit unter Druck

 

Die Unternehmen der westdeutschen Chemie-Industrie mussten im Jahr 2014 je vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer im Schnitt Arbeitskosten von gut 84.000 Euro schultern, 1,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. In der ostdeutschen Chemie betrug der Anstieg sogar 2,5 Prozent auf gut 56.000 Euro.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87