BAVC-Impuls

Die zentrale Verbandspublikation der Chemie-Arbeitgeber richtet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Verbänden ebenso wie an externe Zielgruppen in Gewerkschaften, Betriebsräten, Politik, Administration und Öffentlichkeit. Der „BAVC-Impuls“ formuliert und transportiert die Standpunkte der Chemie-Arbeitgeber in tarif- und sozialpolitischen Fragen. Er informiert über Aktivitäten und  Initiativen des BAVC und berichtet über aktuelle Themen und Trends in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der „BAVC-Impuls“ ist kostenfrei auf mehreren digitalen Kanälen verfügbar: als E-Paper für den Desktop und als App für mobile Geräte.

 

Digitale Kanäle im Überblick

E-Paper
Über die Startseite der BAVC-Homepage sowie den Presse-Bereich gelangen Sie direkt ins E-Paper. Sie können Artikel durchsuchen, speichern, drucken und in sozialen Netzwerken teilen. Ein Archiv der Impuls-Ausgaben wird hier im Presse-Bereich hinterlegt.

Newsletter
Melden Sie sich zum an und erhalten Sie künftig die wichtigsten Artikel automatisch per Mail. Nutzen Sie den BAVC-Newsletter bereits, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.

App
Mobile Endgeräte mit Apple- oder Android-Betriebssystem können künftig die „Impuls-App“ des BAVC nutzen. Die Vorteile: Sie können den Impuls herunterladen und offline lesen, ein eigenes Archiv aufbauen und Sie werden automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Ausgabe verfügbar ist. Die „Impuls-App“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel des BAVC-Impuls zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie in dieser Liste weiterhin Artikel aus dem Archiv des 'Informationsbriefs für Führungskräfte in der chemischen Industrie'.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf Neuausrichtung BAVC-Verbandsmedien_ib_7_14.pdf 659,7 KB
Datum Titel

Chemie-Markenzeichen: Sozialpartnerschaft

 

Auf der Mitgliederversammlung 2008 des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in München hat Verbands-Präsident Eggert Voscherau die besondere Chemie-Sozialpartnerschaft als alternativlos bezeichnet.

Chemie-Sozialpartner informieren: Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird für Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer wichtiger. Dabei treten häufig ganz unterschiedliche praktische Probleme zutage, z. B. die Frage der Kinderbetreuung.

Der Wert des Flächentarifs

 

Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn hat in den letzten Wochen und Monaten eine Diskussion befeuert, die seit längerem schwelt: Im Kern geht es um die Rolle kleiner, aber mächtiger Spartengewerkschaften und um das traditionelle Prinzip der Tarifeinheit. Danach gilt in einem Unternehmen jeweils nur ein Tarifvertrag.

Die Suche nach dem rechten Maß

 

Die internationale Finanzkrise kommt nicht zum Stillstand. Ganz im Gegenteil: Immer neue Risiken werden öffentlich, traditionsreiche Banken und Versicherungen gehen unter, werden filetiert, verkauft oder verstaatlicht.

Erfolgsfaktor Familie

 

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) hat sich dem Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" angeschlossen. Das Netzwerk versteht sich als zentrale Plattform für Unternehmen und Verbände, die sich für eine familienbewusste Unternehmensführung engagieren

Führungskräfte-Fortbildung: Recher Chemie-Seminare 2009

 

Sie sind eine Institution, die „Recher Chemie-Seminare“: Mehr als 55.000 Führungskräfte der deutschen Chemie-Unternehmen haben in über 50 Jahren an den Recher Führungskräfte-Seminaren teilgenommen.

Führungskräfte-Strukturerhebung 2007: Höhere Akademiker-Quote

 

Der Anteil der Akademiker und Fachhochschulabsolventen an den Chemie-Beschäftigten ist weiter gestiegen. Der Anteil der Leitenden Angestellten ist leicht gesunken.

Hintergrund der Chemie-Tarifrunde 2008: Mehr Risiken – weniger Wachstum

 

Die Chemie-Tarifrunde 2008 findet in einem wirtschaftlichen Umfeld statt, das durch weltweit rückläufige Wachstumsraten gekennzeichnet ist. Es ist jedoch kein Rezessions-Szenario, wenngleich die Unsicherheiten und Risiken unverkennbar zugenommen haben.

Konjunktur und Tarifrunde: Augen zu und durch?

 

Immer mehr beunruhigende Nachrichten kommen aus dem nationalen und internationalen Bankensektor. Fast täglich werden - ausgelöst durch die Subprime-Krise in den USA - bisher verschwiegene Verluste publik.

Krankenstand erstmals wieder gestiegen

 

Der Krankenstand in der chemischen Industrie ist erstmals seit drei Jahren wieder gestiegen.

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87