Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Kautzky

Geschäftsführer
Kommunikation
Pressesprecher

+49 (0) 611 77881 61

E-Mail Kontakt

Mit 140 Millionen Euro fördern das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Europäische Sozialfonds (ESF) in den nächsten Jahren die Weiterbildung von Beschäftigten. Ziel der Initiative „weiter bilden” ist es, die Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu stärken und die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu erhöhen.

Mit 140 Millionen Euro fördern das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Europäische Sozialfonds (ESF) in den nächsten Jahren die Weiterbildung von Beschäftigten. Ziel der Initiative „weiter bilden“ ist es, die Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu stärken und die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu erhöhen.

Mit der ESF-Richtlinie zur Förderung der berufsbegleitenden Bildung von Beschäftigten („SozialpartnerRichtlinie“) werden die Bemühungen der Sozialpartner zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und der Anpassungsfähigkeit von Unternehmen unterstützt (www.initiative-weiter-bilden.de).

Start im Juli 2010

Im Rahmen dieses Förderprogramms engagiert sich die Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA) als gemeinsame Einrichtung von Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) mit einem Branchenprojekt für die chemische Industrie (www.cssa-wiesbaden.de).

Das Vorhaben befindet sich in der abschließenden Antragsphase und soll zum 1. Juli 2010 starten.

Der Titel des CSSA-Projekts lautet „Neue Chancen nutzen: Weiterbildungs-Initiative für die chemische Industrie (WICI)“.

Im Rahmen dieses Projekts unterstützt die CSSA bis zu 20 Pilotunternehmen bei

  •  der Ermittlung des demografiebedingten Weiterbildungsbedarfs und der Erarbeitung von Maßnahmen zur Bedarfsdeckung,
     
  • und/oder bei der Planung und Umsetzung einer Bildungsbedarfsanalyse in KMU.

 Planung und Umsetzung...

Gemeinsam mit den Pilotunternehmen leitet die CSSA aus den Ergebnissen der jeweiligen unternehmensinternen Demografie-Analysen konkrete betriebliche Handlungsfelder ab. Die Stiftung unterstützt und begleitet die Planung, die Umsetzung und die Erfolgskontrolle von Qualifizierungsmaßnahmen.

Ferner unterstützt die CSSA die KMU-Pilotunternehmen bei der Planung und Durchführung von Bildungsbedarfsanalysen. Sie moderiert und begleitet notwendige Veränderungsprozesse. Darüber hinaus bietet die Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie „Action Learning Seminare“ für Personalentwickler zum Thema „Strategische Personalentwicklung in KMU“ an.

 ...aus einer Hand

Zur Teilnahme sind interessierte Unternehmen aufgerufen, die sich in den beschriebenen Handlungsfeldern engagieren wollen. Die Bewerber müssen dabei die CSSA-Projektleitung bei der Analyse des Handlungsbedarfs in ihrem Unternehmen unterstützen und die gemeinsame Umsetzung der erarbeiteten Lösungen vorantreiben. Im Gegenzug erhalten die Pilotbetriebe maßgeschneiderte Projektleistungen – und zwar kostenlos.

Leserdienst

Weitere Informationen zum Projekt „WICI“ liefern zwei Flyer, die Sie über den Leserdienst anfordern können: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren